Argentinien & Uruguay - „Viva la Vida“

ab € 13.990

Argentinien & Uruguay - „Viva la Vida“

Der spannende Kontrast zwischen Argentinien und Uruguay wird Sie verzaubern und diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Argentinien ist eines der größten und abwechslungsreichsten Länder der Welt. Die Vielfalt zeigt sich in der lebhaften Hauptstadt; ebenso wie in der malerischen Weinbauregion von Mendoza und den spektakulären Gletscherformationen des „wilden“ Patagoniens. Der Charme Uruguays hingegen liegt in der beschaulichen Lebensfreude und herzlichen Gastfreundschaft, die das ganze Land und die freundlichen Bewohner ausstrahlen. In der Hauptstadt Montevideo mit seinen Art-déco-Gebäuden wie auch in Colonia del Sacramento mit der kolonialen Altstadt herrscht eine nahezu magisch wirkende Ruhe und Gelassenheit. An den feinsandigen Stränden des hippen Fischer- und Badeortes José Ignacio spüren Sie den Charme und die Lebensfreude Südamerikas.
Casa_de_Uco-
Reisebild-1
Reisebild-2
Reisebild-3
Reisebild-4
Reisebild-5
Reisebild-6
Reisebild-7
Reisebild-8
Reisebild-9
Reisebild-10
Reisebild-11
Reisebild-12
Reisebild-13
Reisebild-14
Reisebild-15
Reisebild-16
Reisebild-17
Reisebild-18
Reisebild-19
Reisebild-20
Reisebild-21
Reisebild-22
Reisebild-23
Reisebild-24
Reisebild-25
Reisebild-26
Reisebild-27
Reisebild-28
Reisebild-29
Reisebild-30
Reisebild-31
Reisebild-32
Reisebild-33
Reisebild-34

Ihr Ansprechpartner für diese Reise

Preise:

Termin
Unterbringung
Preis p. P.
Termin: 07.03 - 23.03.2025
Unterbringung: Doppelzimmer / Doppelzimmer Presse-Club Mitglied / Einzelzimmer / Einzelzimmer Presse-Club Mitglied
Preis p. P. ab € 13.990

Reiseverlauf:

Tag 1: 07.03.25: Wien – Buenos Aires
Abends Abflug von Wien via Frankfurt nach Buenos Aires.
Ankunft am Morgen in Buenos Aires und Transfer zu Ihrem Hotel Sofitel Buenos Aires Recoleta im Herzen der Stadt, wo Sie sich erfrischen können und Ihr Gepäck abstellen.
Nachdem Sie das Gepäck abgegeben haben, starten Sie zur Stadtbesichtigung.
Sie beginnen zunächst an der Plaza de Mayo. Hier erfahren Sie mehr über die wichtigsten Denkmäler und Bauwerke: die Pirámide de Mayo, die Casa Rosada (Präsidentenpalast), das koloniale Cabildo und die Kathedrale der Stadt. Weiter geht es entlang der Avenida de Mayo, die durch ihre unterschiedlichen architektonischen Stile besticht, bis zur Avenida 9 de Julio mit ihren acht mit Rasenflächen, Brunnen und Skulpturen geschmückten Straßen und natürlich dem Obelisco, dem unbestrittenen Wahrzeichen der Stadt.
Von hier aus starten Sie weiter nach San Telmo, dem ältesten Viertel der Stadt, das mit seinen Gourmet-Restaurants, lebhaften Bars und den Tanguerias" (Restaurants mit Live-Tango) eine anziehende Nachtatmosphäre bietet.
Weiter in Richtung Süden erreichen Sie das malerische Hafenviertel La Boca mit seiner berühmten Gasse Caminito, deren farbige Blechhäuser und Bräuche den Einfluss der europäischen Einwanderer des 19. Jahrhunderts in den typischen "Cantinas" (kleinen Restaurants) und "Conventillos" (Mietshäusern) widerspiegeln.
Danach besuchen Sie das wiederbelebte Viertel Puerto Madero mit seinen alte Hafenlagern, die in Büros, Wohnungen, erstklassige Restaurants und Bars umgewandelt wurden, die sich mit modernen Wolkenkratzern vermischen und ein attraktives Stadtbild schaffen.
Zu Mittag kehren Sie im Restaurant "Estilo Campo", einem renommierten Grillrestaurant in Buenos Aires ein.
Am Nachmittag Rückkehr zum Hotel, wo Sie sich den restlichen Tag entspannen können.
Heute setzen Sie Ihre Erkundungen in Buenos Aires fort und fahren zunächst ins mondäne Viertel La Recoleta. Das Viertel wurde nach dem Augustinerorden Recoletos benannt, der dort um die Wende zum 18. Jahrhundert eine Kirche und ein kleines Kloster baute. Der berühmte Friedhof (der ehemalige Obstgarten des Klosters) zieht Besucher wegen seiner Lage, seiner reichen Architektur und der bedeutenden Persönlichkeiten an, die dort begraben sind. Die bekannteste ist wahrscheinlich Eva Peron. Neben dem Friedhof befinden sich die Kirche Nuestra Señora del Pilar und das Kulturzentrum von Recoleta. Ein weiteres traditionelles Gebäude ist der Palais de Glace.
Nach La Recoleta geht es weiter in Richtung Norden ins Wohnviertel Palermo, einer Mischung aus künstlerisch-bohèmehaften und luxuriösen Vierteln. Sie besuchen das Viertel "Barrio Parque" (auch bekannt als "Palermo Chico"), in dem die Reichen und Berühmten leben und in dem sich auch mehrere Botschaften und andere Sehenswürdigkeiten wie die Nationalbibliothek, die juristische Fakultät der Universität Buenos Aires, das Lateinamerikanische Kunstmuseum von Buenos Aires (MALBA) und vor allem der Park Tres de Febrero mit dem Rosengarten, dem Japanischen Garten, dem Botanischen Garten und dem Planetarium befinden.
Mittagessen im "Piegari Ristorante", bekannt für seine köstlichen Risottos und hausgemachte Pasta.
Am Nachmittag Transfer zum Flughafen, um nach El Calafate weiterzureisen. El Calafate ist eine kleine, malerische Stadt im äußersten Südwesten des argentinischen Patagoniens, in der Provinz Santa Cruz. Sie ist weltweit bekannt als Zugang zum Nationalpark Los Glaciares, der Heimat des spektakulären Perito-Moreno-Gletschers und von mehr als 300.000 Jahre alten Gletschern.
In El Calafate angekommen, werden Sie zu Ihrem 5* Hotel "Xelena Hotel & Suites" gebracht.
Das Xelena Hotel & Suites liegt direkt neben dem Lago Argentino. Die Unterkunft bietet einen Wellnessbereich mit Pool, Whirlpool und eine Sauna sowie Massagen und Spa-Behandlungen gegen Gebühr. Das Hotel verfügt zudem über eine Bar, Restaurant, sowie ein Bistro und Café, von wo man einen herrlichen Blick auf den See genießen kann.
Am Morgen Abfahrt vom Hotel nach Puerto Bandera, wo Sie an Bord eines Schiffes gehen, um die mächtigen Gletscher hautnah erleben zu können. Ihre Route beginnt mit nordwestlichem Kurs, vorbei an Punta Avellaneda und Boca del Diablo - die schmalste Stelle des Lago Argentinos. Weiter Richtung Süden geht es durch den Spegazzini-Kanal, wo Sie zum gleichnamigen Gletscher mit Wänden zwischen 80 und 130 Metern Höhe gelangen. In Puesto de las Vacas, unternehmen Sie einen kurzen geführten Spaziergang. Zurück an Bord fahren Sie mit Blick auf den Upsala-Kanal bis zur Halbinsel Herminita, wo Sie einen Panoramablick auf den Upsala-Gletscher genießen können. Das Mittagessen wird Ihnen an Bord serviert.
Am Nachmittag führt Sie Ihre Route durch den Kanal von Los Témpanos in Richtung der Nordwand des Perito-Moreno-Gletschers. Gegen Abend Rückkehr im Hotel.
Abfahrt vom Hotel zum Perito-Moreno-Gletscher, der im Gletscher-Nationalpark ca. 80 km von der Stadt Calafate entfernt liegt. Wenn Sie die Stadt verlassen, sehen Sie auf der rechten Seite der Straße den Lago Argentino mit der Bucht von Redonda, mit einer Vielfalt an Vögeln. Auf den ersten 50 Kilometern führt die Route durch die patagonische Steppe. Am Eingang des Nationalparks ändert sich die Vegetation drastisch, reich an besonderen Baumarten, typisch für die patagonischen Anden.
Mitten im Nationalpark Los Glaciares gelegen, ist der Perito Moreno Gletscher ein imposanter Anblick - in der Sonne funkelndes Eis und die von Zeit zu Zeit in den See krachenden Eisstücke stellen ein unvergessliches Naturschauspiel dar. Rund 30 Kilometer ist der Perito Moreno lang - die Kalbungsfront vom Perito Moreno liegt zwischen 55 und 77 Metern über der Wasserlinie. Interessant ist auch, dass der Perito Moreno den südlichen Arm vom See durch die Eismassen immer wieder absperrt und den See an dieser Stelle aufstaut.
Ein Spaziergang auf den Wegen an der Vorderseite des Gletschers ermöglicht es, dieses beeindruckende Naturwunder aus einer spektakulären Perspektive zu betrachten.
Im Anschluss besuchen Sie noch das Glaciarium Eismuseum, bevor Sie wieder retour nach El Calafate fahren.
Heute fliegen Sie weiter in den zentralen Westen des Landes, nach Mendoza. Die Mendoza-Region ist für Reisende das Sinnbild Argentiniens. Gute Weine, die besten Steaks und das alles in einer epischen Anden-Landschaft, die ihresgleichen sucht.
Es gibt nur wenige Regionen auf der Welt, wo die Bedingungen für den Weinbau so perfekt sind. Ein klarer Himmel bei fast 300 Sonnentagen pro Jahr, wenig Niederschläge, trockener Wind und große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht bringen aromatisch-reife Trauben hervor. Dies gilt insbesondere für das aufstrebende Gebiet im Uco-Tal. Nach Ihrer Ankunft fahren Sie direkt weiter ins Uco-Tal zu Ihrer Unterkunft "Casa de Uco".
Am Fuße der Anden, umgeben von Weinbergen, ist das "Casa de Uco Vineyards & Wine Resort" auf 320 Hektar fruchtbarem Land gelegen von der Geografie des Landes und seiner natürlichen Landschaft inspiriert. Natürliche und edle Materialien und ein minimalistisches Dekor, das der Landschaft den größtmöglichen Respekt zollt: Casa de Uco lädt seine Gäste ein, die Weinkultur in einer warmen und anspruchsvollen Atmosphäre zu erleben. Die Seele der einladenden Gemeinschaftsbereiche sind die Wine Bar & Lounge, das preisgekrönte Restaurant, das üppige Wohnzimmer mit dem Holzkamin und die Essbereiche im Freien mit freiem Blick auf die Berge und Weinberge. Im unterirdischen Weinkeller, der das Fundament des Resorts bildet, wird eine beeindruckende Auswahl der besten Weine der Region gelagert. Das "Casa de Uco Vineyards & Wine Resort" ist ein Projekt, das von dem weltbekannten Architekturbüro Alberto Tonconogy & Associates konzipiert und realisiert wurde.
Genießen Sie heute einen Tag zur freien Verfügung, an dem Sie einfach mal die Seele am Pool inmitten zauberhafter Naturkulisse baumeln lassen, oder sich bei einer Spa-Behandlung bzw. im hervorragenden Restaurant verwöhnen lassen können.
Wenn Sie Lust auf Unternehmungen haben, bietet Ihre Unterkunft eine Reihe von Angeboten wie z. B. eine Tour durch das hauseigene Weingut oder eine Fahrradtour an.
Ihr heutiger Tag steht ganz im Zeichen des Weins. Das Uco-Tal erstreckt sich über ein großes Gebiet von San Carlos, Tunuyán und Tupungato. Die Höhe der Anbauflächen liegt zwischen 900 und 1.200 Metern über dem Meeresspiegel. Das Gebiet weist große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht auf, was die Herstellung von hervorragenden Weinen ermöglicht, die sich für eine lange Reifung eignen. Die am meisten verbreiteten Rebsorten sind: Barbera, Cabernet Sauvignon, Malbec und Merlot. Außerdem gibt es hervorragende Weißweinsorten, darunter Torrontés Riojano, Semillon, Chenin, Sauvignon Blanc und Chardonnay.
Auf Ihrer Tour durch das Uco-Tal besuchen Sie die renommierten Weingüter Corazon del Sol, Monteviejo und Piedra Infinita der Familie Zuccardi, wo Sie auch ein hervorragendes Mittagessen genießen werden.
Am heutigen Tag steht ein wahres Wein-Highlight auf dem Programm - der Besuch des Weinguts Catena Zapata, welches 1902 gegründet wurde und bekannt ist für seine Vorreiterrolle bei der Wiederbelebung von Malbec und bei der Entdeckung extrem hochgelegener Terroirs in den Andenvorbergen von Mendoza. Nicola Catena pflanzte im Gründungsjahr seinen ersten Malbec-Weinberg in Mendoza. Dies war der Startschuss der argentinischen Weine.
Ihr Mittagessen nehmen Sie heute im wunderschönen Ambiente des Weingut-Restaurants "Casa El Enemigo" ein. Besuchen Sie das Haus des Winzers Alejandro Vigil, wo Sie eine Boutique-Kellerei, ein preisgekröntes Restaurant und ein skurriler Keller erwarten. Natürlich erhalten Sie auch eine Kostprobe der El Enemigo-Weine zum Essen. Vigil stellt die Weine (auch bekannt als Bodega Aleanna) zusammen mit Adrianna Catena (von Catena Zapata) her, wo er auch der Winzer ist.
Nach der Weinguts-Besichtigung werden Sie zum Flughafen von Mendoza gebracht und fliegen nach Buenos Aires, wo Sie nochmal für eine Nacht im "Sofitel Recoleta" einchecken.
Mit dem Tragflügelboot setzen Sie heute in einer guten Stunde über nach Uruguay zu Ihrer ersten Station Colonia del Sacramento.
Colonia ist die älteste Stadt Uruguays und wurde 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie zeichnet sich durch ihre engen Steinstraßen und ihre portugiesische Kolonialarchitektur mit Ziegeldächern aus. Sie besuchen den Hafen, das Stadtzentrum, den Ferrando-Strand und das Baumreservat, die schöne "Rambla", die sich entlang der Küste bis zum berühmten Real de San Carlos erstreckt, wo Sie die Plaza de Toros, das Hippodrom und den alten Hafen sehen können.
Zu Mittag kehren Sie im Las Liebres Restaurant ein, wo das Motto "vom Garten auf den Teller" lautet.
Im Anschluss Weiterfahrt in die Hauptstadt Uruguays, nach Montevideo, wo Sie im 5* Hotel Costanero nächtigen, das am Strand von Pocitos liegt.
Sie erkunden bei einem Rundgang durch Montevideo die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. In der Altstadt können Sie die verschiedenen architektonischen Stile wie Jugendstil und Art déco bewundern. Zudem besuchen Sie das traditionelle Prado-Viertel und kehren mittags beim berühmten "Mercado del Puerto" ein, wo Sie im traditionellen Grillrestaurant "Cabana Veronica" die Spezialitäten Uruguays genießen werden.
Nach der City-Tour geht Ihre Reise weiter in Richtung Punta del Este, genauer gesagt in den Fischer- und Badeort José Ignacio. Der charmante Ort erstreckt sich über zwei Kilometer entlang der rauschenden Atlantikküste und ist so etwas wie das bohèmehafte Pendant zum populären Punta del Este - statt Casinos und Diskotheken präsentiert es sich mit einer Auswahl an exklusiven Restaurants mit internationalem Renommee. Genießen Sie endlose Sandstrände, erlesene Restaurants, einen charmanten Küstenboulevard und unvergessliche Sonnenuntergänge.
Ihre Unterkunft für die nächsten vier Nächte ist das "Bahia Vik", ein moderner Rückzugsort. Bahia Vik steht für Strandleben mit einem nahtlosen Übergang zwischen drinnen und draußen, inspiriert von Kunst und Vik-Luxus.
Genießen Sie einen entspannten Tag am Strand, kehren Sie in die ausgezeichneten Restaurants und Bars ein und erkunden Sie den hippen Fischerort José Ignacio.
Entdecken Sie heute die Region Garzón, auch bekannt als die "uruguayische Toskana". Genießen Sie einen Besuch des beeindruckenden Weinguts Garzón mit einer Weinprobe und einem köstlichen Mittagessen. Das Weingut wurde auf einem Felsvorsprung erbaut und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Weinberge, die in felsigen Hängen mit mineralreichen, gut drainierenden Böden liegen, die hochwertige Trauben hervorbringen. Hier entstehen Premium-Weine der typischen Rebsorten des Landes wie Tannat, Albariño, und Sauvignon Blanc. Die Weine von Bodega Garzón gehören regelmäßig zu den Preisträgern bei internationalen Wettbewerben.
Nach der Besichtigung unternehmen Sie eine Tour entlang der Hügel von Pueblo Garzon, die Sie in das verschlafene Städtchen führt, wo Sie den Hauptplatz, die Kapelle und den Bahnhof besuchen.
Genießen Sie einen weiteren entspannten Strandtag in José Ignacio.
Heute heißt es Abschied nehmen von Uruguay. Mit dem Bus fahren Sie zurück nach Montevideo, von wo aus Sie zurück nach Buenos Aires fliegen und wieder ins "Sofitel Recoleta" einchecken.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich zu entspannen oder durch die Stadt zu bummeln.
Zum Abschluss Ihrer Reise ergründen Sie heute Abend die argentinische Seele bei einer der berühmten Tangoshows inkl. Dinner. Die Tangomusik entstand Ende des 19. Jahrhunderts in den "arrabales" (südliche Vororte) von Buenos Aires, die von "criollos" (argentinischen Ureinwohnern), italienischen und spanischen Einwanderern, einigen afrikanischen Nachkommen und Menschen aus vielen anderen Ländern bewohnt wurden. Ihre Kämpfe, ihre Nöte, ihre Armut, ihre Leidenschaften, ihre Anmaßungen waren der Funke, der dieses mythische und leidenschaftliche Stück argentinischer Kultur hervorgebracht hat. Das 1890 eröffnete "El Café de los Angelitos" öffnet Ihnen ein Fenster in die Vergangenheit.
Lassen Sie die vergangenen Tage bei einem gemütlichen Frühstück Revue passieren und unternehmen Sie noch einen Stadtspaziergang oder genießen Sie noch einmal die argentinische Küche in einem der zahlreichen Restaurants. Von Ihrem zentralen Hotel aus können Sie bequem zu Fuß die nähere Umgebung erkunden.
Am frühen Nachmittag erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug via Frankfurt nach Wien.
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Reisebeschreibung & Inklusivleistungen:

Der spannende Kontrast zwischen Argentinien und Uruguay wird Sie verzaubern und diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Argentinien ist eines der größten und abwechslungsreichsten Länder der Welt. Die Vielfalt zeigt sich in der lebhaften Hauptstadt; ebenso wie in der malerischen Weinbauregion von Mendoza und den spektakulären Gletscherformationen des „wilden“ Patagoniens. Der Charme Uruguays hingegen liegt in der beschaulichen Lebensfreude und herzlichen Gastfreundschaft, die das ganze Land und die freundlichen Bewohner ausstrahlen. In der Hauptstadt Montevideo mit seinen Art-déco-Gebäuden wie auch in Colonia del Sacramento mit der kolonialen Altstadt herrscht eine nahezu magisch wirkende Ruhe und Gelassenheit. An den feinsandigen Stränden des hippen Fischer- und Badeortes José Ignacio spüren Sie den Charme und die Lebensfreude Südamerikas.

HIGHLIGHTS IHRER REISE:
* Besuch der Weingüter Catena Zapata und Bodega Garzón
* Top-Hotels u. a. Wein-Resort Casa de Uco, Design-Hotel Bahia Vik
* Tango-Metropole Buenos Aires
* Naturmonument Gletscher Perito Moreno
* Kolonialperle Colonia del Sacramento
* Sehnsuchtsstadt Montevideo
* Malerische Strände in José Ignacio

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:
* Business Class Flüge mit Lufthansa ab/bis Wien via Frankfurt nach Buenos Aires
* Inlandsflüge in Economy Class Buenos Aires – El Calafate – Mendoza – Buenos Aires, Montevideo – Buenos Aires
* Fahrt mit dem Tragflügelboot (in der Business Class) von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento
* 10 Nächte in 5* bzw. Boutique-Hotels inkl. Frühstück während der Rundreise
* 4 Nächte im 5* Strandhotel Bahia Vik inkl. Frühstück in José Ignacio
* 9 Mittag- und 1 Abendessen lt. Programm
* Alle Besichtigungen und Ausflüge inkl. Eintritten und Mahlzeiten sowie Verkostungen lt. Reiseverlauf
* Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
* Alle Transfers & Ausflüge im klimatisierten Bus lt. Reiseverlauf
* Reiseführer Argentinien pro Zimmer

NICHT INKLUDIERTE LEISTUNGEN:
* Trinkgelder & Ausgaben persönlicher Natur 
* Im Reiseverlauf nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke

VORAUSSICHTLICHE FLUGZEITEN MIT LUFTHANSA/AUSTRIAN AIRLINES:
07.03.25 Wien-Frankfurt 18.30-20.00 Uhr (OS217) Flugdauer: 01:30h
07.03.25 Frankfurt-Buenos Aires 22.05-07.55 Uhr +1 (LH510) Flugdauer: 13:50h
22.03.25 Buenos Aires-Frankfurt 17.50-11.00 Uhr +1 (LH511) Flugdauer: 13:10h
23.03.25 Frankfurt-Wien 12.50-14.15 Uhr (OS208) Flugdauer: 01:25h

Klasse: Business, Freigepäck: 2x32kg; 
HINWEIS: Freigepäck auf den Inlandsflügen 1x23kg; Überschüssiges Gepäck kann ggf. im Hotel in Buenos Aires zwischengelagert werden, wo Sie zu Beginn der Reise, vor der Weiterreise nach Uruguay und am Ende der Reise nächtigen.
Flugzeitenänderung im Rahmen der Fluggastrechteverordnung, des Pauschalreisegesetzes und der Rechtssprechung ausdrücklich vorbehalten.

HOTELS WÄHREND DER REISE:
3 Nächte in Buenos Aires: Sofitel Buenos Aires Recoleta     08. – 09.03.24 / 15. – 16.03.24 / 21. – 22.03.25
Unterbringung im Superior Room

3 Nächte in El Calafate: Xelena Hotel & Suites     09.03. – 12.03.25
Unterbringung im Superior Lake View Room

3 Nächte im Uco-Tal bei Mendoza: Casa de Uco     12.03. – 15.03.25
Unterbringung im Cordon del Plata Room

1 Nacht in Montevideo: Hotel Costanero     16.03. – 17.03.25
Unterbringung im Deluxe Room

4 Nächte in José Ignacio: Bahia Vik     17.03. – 21.03.25
Unterbringung in der Sea View Suite


PROGRAMMHINWEISE:
* Österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Argentinien und Uruguay einen bei Einreise noch mind. 3 Monate gültigen Reisepass.
Mehr Informationen Argentinien
Mehr Informationen Uruguay
* Flüge ab/bis München auf Anfrage buchbar
* Bitte informieren Sie uns bei etwaigen Lebensmittelunverträglichkeiten oder Ernährungsformen (z.B. Vegetarier).
* Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Reisende. Die Columbus Reisen GmbH behält sich vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 60 Tage vor Reiseantritt abzusagen. Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen
* Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogramms nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
* Hotel-, Restaurant- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
* Freigepäck auf den Inlandsflügen 1x23kg; Überschüssiges Gepäck kann ggf. im Hotel in Buenos Aires zwischengelagert werden, wo Sie zu Beginn der Reise, vor der Weiterreise nach Uruguay und am Ende der Reise nächtigen.
* Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise gesonderte Stornobedingungen gelten.
* Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen sowie Hinweise zum Datenschutz hier.


Downloads zu dieser Reise