Nach oben
Startseite>Die Lebensader Mekong mit Heritage Line erleben - Vietnam & Kambodscha
Vietnam Die Lebensader Mekong mit Heritage Line erleben - Vietnam & Kambodscha 15 Tage ab 4440 €
Übersicht
Details
Leistungen
Termine & Preise

Die Lebensader Mekong mit Heritage Line erleben - Vietnam & Kambodscha

Zwei beeindruckende Länder am Mekong, der Lebensader Asiens. Freuen Sie sich auf eine gelungene Kombination aus Kultur, Tradition und Naturschönheiten – verbunden mit einer herzlichen Gastfreundschaft und exzellentem Service. Jedes Schiff der Heritage-Line ist ein Unikat und vereint modernsten Komfort mit dem Charme der französischen Kolonialzeit. Nachdem Sie das pulsierende Saigon sowie die Untergrundtunnel von Cu Chi besichtigt haben, eröffnen sich Ihnen von Bord des Boutique-Schiffes faszinierende Blickwinkel auf verträumte Landschaften entlang des Mekongs. Als krönenden Abschluss erleben Sie einen unvergesslichen Aufenthalt im Gebiet der Tempelruinen von Angkor und einen eindrucksvollen Tag voll von authentischen Eindrücken in ursprünglichen Dörfern. Rundum ein einzigartiges Erlebnis, das Ihnen wohl für immer in Erinnerung bleiben wird.
Grand Hotel Saigon****+
Das Grand Hotel Saigon befindet sich in einem restaurierten Gebäude aus der Kolonialzeit und bietet geräumige Unterkünfte im Bezirk 1 in Ho-Chi-Minh-Stadt. Das Hotel verfügt über einen Außenpool, einen Wellnessbereich und 2 Restaurants in der Unterkunft. Das Hotel liegt 10 Fahrminuten von vielen beliebten Sehenswürdigkeiten in der Stadt wie dem Rathaus von Ho-Chi-Minh-Stadt, dem Museum der Schönen Künste und dem Wiedervereinigungspalast entfernt. Vom Fluss Saigon und dem Opernhaus trennt Sie ein kurzer Spaziergang.

Zimmerausstattung Premium Deluxe Zimmer:
Die Zimmer im Grand Saigon beeindrucken durch ihr klassisches französisches Dekor, hochwertiges Mobiliar sowie edle Bettwäsche. Jedes der klimatisierten Zimmer bietet Stadt- oder Poolblick und verfügt über einen Kabel-TV, eine Minibar sowie Kaffee- und Teezubehör. Das eigene Bad bietet eine Badewanne und kostenfreie Pflegeprodukte.

--

Schiffsbeschreibung, Jayavarman:
Baujahr: 2009
Länge / Breite / Höhe: 57,8m / 11,1 m / 10 m
Bruttoregistertonnen: 998
Geschwindigkeit: 10 Knoten
Elektrizität: 220V
Kabinen: 27, 3 unterschiedliche Kategorien

Die Schiffe der Heritage-Line verbinden den Komfort moderner Flussfahrtschiffe mit dem Charme der französischen Kolonialzeit und dem hochstehenden Service Asiens.
Das erstklassige Kreuzfahrtschiff verfügt über ein elegantes großzügiges Bordrestaurant sowie eine Lounge und Bar, eine kleine Bibliothek und WiFi.

Sonnendeck
Auf dem Sonnendeck finden Sie Liegestühle und einen Jacuzzi. Jeden Morgen findet ein Tai Chi-Kurs statt.
 
Terrassen-Deck
-       Indochina Speisesaal
-       Club 1930 Funnel Bar & Lounge

Oberdeck
-       2 Signature-Suiten, jeweils 27 m² mit privatem Balkon, Kabinen mit King-Size Betten
-       11 Deluxe-Kabinen jeweils 24 m² mit privatem Balkon, Kabinen mit Doppelbett oder 2 Einzelbetten
-       Henry Mouhot Lobby Lounge
-       Rezeption

Hauptdeck
-       14 Superior-Kabinen, jeweils 21 m² mit privatem Balkon, Kabinen mit Doppelbett oder 2 Einzelbetten
-       Apsara Spa

Superior Kabinen:
Die 14 Superior-Kabinen auf dem Hauptdeck sind elegant dekoriert und mit zwei Einzelbetten (100 × 210 cm) oder einem Doppelbett (167 × 210 cm) ausgestattet. Jede Kabine misst 21 m² und hat Klimaanlage, ein Badezimmer mit Dusche/WC, Föhn, Bademantel/Hausschuhen, Sonnenhut, Minibar, Safe und Bordtelefon. Die große Panoramaglastür führt zum privaten Balkon mit zwei Stühlen und einem Tisch.

Deluxe Kabinen:
Die 11 Deluxe-Kabinen auf dem Oberdeck sind noch hochwertiger mit dunklen Möbeln im Kolonialstil ausgestattet. Jede Kabine ist 24 m² groß, hat einen privaten Balkon, ein Badezimmer und ist mit zwei Einzelbetten (100 × 210 cm) oder einem Doppelbett (167 × 210 cm) ausgestattet. Außerdem verfügen die Kabinen über individuell regelbare Klimaanlage, Badezimmer mit Dusche/WC, Föhn, Bademantel/Hausschuhe, Sonnenhut, Minibar, Safe und Bordtelefon. Auf dem Balkon stehen Stühle und Tisch für einen gemütlichen Aufenthalt zur Verfügung.

--

Anjali by Syphon*****
Eingebettet in tropische Gärten bietet das Anjali by Syphon Unterkünfte abseits des hektischen Treibens von Siem Reap. Das Hotel bietet eine Gartenanlage mit Sonnenterrasse und Außenpool, Restaurant, Bar, Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Massageanwendungen.
In der Umgebung können Sie verschiedenen Freizeitaktivitäten wie Golfspielen, Reiten und Radfahren nachgehen. Das Hotel bietet auch einen Fahrradverleih an. Die King's Road Angkor liegt 3,1 km vom Anjali by Syphon entfernt und Angkor Wat erreichen Sie nach 5 km. Der nächste Flughafen ist der internationale Flughafen Siem Reap - Angkor, 5 km vom Anjali by Syphon entfernt.

Zimmerausstattung Anjali Deluxe Zimmer:
35m², moderne Ausstattung, privater Balkon ca. 10m², Klimaanlage, Safe, Föhn, LCD Fernseher, Minibar, Regendusche
Vietnam - Saigon - Postamt © shutterstock
Postzentrale in Saigon © reisethek.at
Notre Dame Kathedrale in Saigon © reisethek.at
Markt in Saigon © reisethek.at
Markt in Tan Chau © reisethek.at
Schwimmender Markt in Cai Be © reisethek.at
Tra Su Wald in Chau Doc © reisethek.at
Kompong Luong auf dem Tonle Sap Fluss © reisethek.at
Angkor Bayon Tempel © iStock
Angkor Thom © reisethek.at
Angkor Thom © reisethek.at
Mönche © reisethek.at
Angkor Wat © reisethek.at
Angkor Wat © reisethek.at
Angkor Wat © reisethek.at
Ta Prohm © reisethek.at
Landleben von Siem Reap © reisethek.at
Grand Hotel in Saigon © reisethek.at
Bar des Amis - Grand Hotel in Saigon © reisethek.at
Pool - Grand Hotel in Saigon © reisethek.at
Premium Deluxe Zimmer - Grand Hotel Saigon © reisethek.at
Jayavarman Cruise © reisethek.at
Jayavarman Cruise © reisethek.at
Jayavarman Innenbereich - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Deluxe Kabine - Jayavarman Cruise © reisethek.at
Jayavarman - Heritage Line © reisethek.at
Kambodscha - Siem Reap - Hotel Anjali © reisethek.at
Kambodscha - Siem Reap - Hotel Anjali © reisethek.at
Kambodscha - Siem Reap - Hotel Anjali © reisethek.at
Kambodscha - Angkor Wat © shutterstock
Vietnam - Saigon - Postamt © shutterstock
Postzentrale in Saigon © reisethek.at
Notre Dame Kathedrale in Saigon © reisethek.at
Markt in Saigon © reisethek.at
Markt in Tan Chau © reisethek.at
Schwimmender Markt in Cai Be © reisethek.at
Tra Su Wald in Chau Doc © reisethek.at
Kompong Luong auf dem Tonle Sap Fluss © reisethek.at
Angkor Bayon Tempel © iStock
Angkor Thom © reisethek.at
Angkor Thom © reisethek.at
Mönche © reisethek.at
Angkor Wat © reisethek.at
Angkor Wat © reisethek.at
Angkor Wat © reisethek.at
Ta Prohm © reisethek.at
Landleben von Siem Reap © reisethek.at
Grand Hotel in Saigon © reisethek.at
Bar des Amis - Grand Hotel in Saigon © reisethek.at
Pool - Grand Hotel in Saigon © reisethek.at
Premium Deluxe Zimmer - Grand Hotel Saigon © reisethek.at
Jayavarman Cruise © reisethek.at
Jayavarman Cruise © reisethek.at
Jayavarman Innenbereich - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Jayavarman Sonnendeck - Heritage Line © reisethek.at
Deluxe Kabine - Jayavarman Cruise © reisethek.at
Jayavarman - Heritage Line © reisethek.at
Kambodscha - Siem Reap - Hotel Anjali © reisethek.at
Kambodscha - Siem Reap - Hotel Anjali © reisethek.at
Kambodscha - Siem Reap - Hotel Anjali © reisethek.at
Kambodscha - Angkor Wat © shutterstock
Highlights
Flüge ab/bis Wien via Bangkok nach Saigon und retour von Siem Reap
2 Nächte im Grand Hotel Saigon****+ in Saigon
7 Nächte während der Mekong-Kreuzfahrt an Bord der Jayavarman von Heritage Line inkl. Vollpension
3 Nächte im Anjali by Syphon***** in Siem Reap
Exklusive Mekong-Kreuzfahrt an Bord von Heritage Line
Unesco-Weltkulturerbe Tempel von Angkor
Pulsierendes Saigon erleben
Authentische Begegnungen in Dörfern und auf Märkten
Zusatzinformationen
Vietnam bietet österreichischen Staatsbürgern die Möglichkeit, das Visum auf vereinfachte Weise bei Einreise zu erhalten, ohne dieses vorab bei der Botschaft zu beantragen:
Der Reisepass muss noch über mindestens 2 leere Seiten verfügen und noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig sein. Bei Buchung benötigen wir die Reisepasskopie, anhand dieser wir das Einreiseformular sowie die Visa-Genehmigung beantragen können. Das Einreiseformular übermitteln wir Ihnen mit Ihren Reiseunterlagen. Da die Visa-Genehmigung erst ein paar Tage vor Anreise erteilt wird, übermitteln wir diese gesondert per email bzw. auf Wunsch auch per Post.
Bitte legen Sie das ausgefüllte Formular versehen mit 1 Passfoto (nicht älter als 6 Monate, Maße 4x6 cm) sowie die Visa-Genehmigung zusammen mit Ihrem Reisepass am Check In am Flughafen vor.
Am Flughafen in Saigon/Ho Chi Minh werden Sie im "Immigration (Einreise)"-Bereich von unserer Partneragentur in Empfang genommen, die für Sie die weiteren Einreiseformalitäten erledigt.
Kosten: EUR 50,- pro Person. Mehr Informationen
--
Das Kambodscha-Visum erhalten Sie bei Einreise an Bord der Jayavarman. Voraussetzung ist der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass mit mind. noch 1 freien Seite sowie ein Passfoto (nicht älter als 6 Monate, Maße 4x6 cm). Die Visagebühr ist an Bord zu entrichten und beträgt derzeit USD 40,- pro Person. Mehr Informationen
Programmhinweise
Für die Kreuzfahrt benötigen wir vor Abreise noch Ihre Passkopien.
Premium Economy- und Business-Class Flüge auf Anfrage buchbar.
--
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Reisende. Die Robin Tours GmbH behält sich vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 60 Tage vor Reiseantritt abzusagen. Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen
--
Ihre voraussichtlichen Flugzeiten mit Austrian Airlines:
15.01.20 OS025 Wien - Bangkok 23.20 – 15.20 (+1 Tag) (Flugdauer: 10:00 h)
16.01.20 OS8621 (by TG) Bangkok – Saigon 17.35 – 19.05 (Flugdauer: 01:30 h)
28.01.20 OS8692 (by PG) Siem Reap – Bangkok 21.00 – 22.20 (Flugdauer: 01:20 h)
28.01.20 OS026 Bangkok – Wien 23.55 – 05.25 (+1 Tag) (Flugdauer: 11:30 h)
Klasse: Economy, Freigepäck: 23kg
Flugzeitenänderung im Rahmen der Fluggastrechteverordnung, des Pauschalreisegesetzes und der Rechtssprechung ausdrücklich vorbehalten.
Flüge in Premium Economy Class oder Business Class auf Anfrage buchbar.
--
Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise gesonderte Stornobedingungen gelten:
Bis 121 Tage vor Reiseantritt: 15% des Reisepreises
120 – 91 Tage vor Reiseantritt: 40% des Reisepreises
90 – 61 Tage vor Reiseantritt: 70% des Reisepreises
Ab 60 Tagen vor Reiseantritt: 100% des Reisepreises
---
Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogramms nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotel- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen sowie Hinweise zum Datenschutz in der Rubrik „Rechtliches“.
 
1. Tag

Flug von Wien nach Saigon

Spätabends Abflug mit Austrian Airlines nach Bangkok und weiter mit Thai Airways nach Saigon.
2. Tag

Ankunft in Saigon

Ankunft in Saigon am frühen Abend. Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und fahren dann zum Hotel.
3. Tag

Saigon & Cu Chi Tunnel

Sie verlassen Saigon bzw. Ho-Chi-Minh-Stadt früh am Morgen und fahren zu den Cu-Chi-Tunneln, die sich eine Stunde von der Stadt entfernt befinden. Ursprünglich wurden die Tunnel mit den Händen von den Viet Minh (Widerstandskräfte) im französischen Indochinakrieg gegraben. Dieses Netzwerk von Untergrundtunneln wurde im Vietnamkrieg weiter ausgebaut. Zu Hochzeiten waren sie 200 Kilometer lang, 3 bis 4 Meter tief und sehr gut ausgestattet, inklusive Konferenzräumen, medizinischen und sanitären Anlagen. Heutzutage handelt es sich um eine der größten historischen Stätten des Vietnamkrieges. Sie werden Ihren Besuch mit dem Schauen einer Dokumentation über den Tunnel und den Krieg in den 60er- und 70er-Jahren beginnen. Danach können Sie sich durch verschiedene, enge Untergrundkanäle zu den Räumlichkeiten begeben: Büros, Küchen, Konferenzräume, Waffenkammern und sogar Krankenhäuser. Zum Abschluss der Tour haben Sie die Möglichkeit, die Spezialität von Cu Chi zu probieren, khoai my luoc (gekochter Maniok) – ein vietnamesisches Gericht, das während des Krieges täglich gegessen wurde. Nach Ihrem Besuch kehren Sie nach Ho-Chi-Minh-Stadt zurück.

Nachdem Sie sich dort eingelebt haben, statten Sie den historischen Wahrzeichen der Kolonialstadt, die auch als Saigon bekannt ist, einen Besuch ab: dem alten Postamt Saigons, der Notre-Dame-Kathedrale, und dem Ben-Thanh-Markt.

Strecke: 75 Kilometer – 1 Stunde und 30 Minuten (F)
4. Tag

Saigon – My Tho Einschiffung – Cai Be

Kurz vor Mittag Treffpunkt in der Willkommenslounge von Heritage Line in Saigon. Lehnen Sie sich entspannt mit einem Getränk zurück, während all Ihre Daten für das Boarding aufgenommen werden. Anschließend lassen Sie den Trubel Saigons hinter sich und fahren per Bustransfer durch die ländliche Region etwa 70 km weiter südlich nach My Tho. Dort gehen Sie an Bord Ihres schwimmenden Zuhauses, wo Sie die Crew für die bevorstehende Reise auf dem mächtigen Mekong herzlich Willkommen heißt. Nehmen Sie sich die Zeit, um sich in Ihrer Kabine einzuleben und das Schiff mit all seinen edlen Einrichtungen zu entdecken. Sie stechen nun in See und lassen damit diese einzigartige Reise voller Erlebnisse auf dem Mekong beginnen.

Das Mittagsbuffet wird im Restaurant serviert, während das Schiff stetig flussaufwärts fährt bis Sie Ihre nächtliche Anlegestelle erreicht haben. Genießen Sie die ersten Augenblicke auf einem der größten Flüsse Asiens und Sie werden merken, wie Sie langsam eins mit den meditativen Bewegungen dieses Gewässers werden. Verbringen Sie den Nachmittag auf Ihrem privaten Balkon oder treffen Sie andere Gäste zum Nachmittagstee an der Outdoor-Bar und beobachten Sie anschließend wie die Abenddämmerung das Mekong Delta in einem goldenen Nebel versinken lässt. (F/A)
5. Tag

Cai Be – Binh Thanh Insel – Tan Chau

Beginnen Sie den neuen Tag wie die meisten Einheimischen in Asien früh morgens mit den ersten, sanften Sonnenstrahlen und nehmen Sie z. B. am täglichen Tai-Chi-Kurs auf dem Sonnendeck teil. Danach liefert das üppige Frühstücksbuffet den perfekten Start für Ihren ersten Erkundungstag im Mekong Delta.

Ihre Tour am Morgen bringt Sie nach Cai Be, eine ländliche Stadt, die von unzähligen Wasserkanälen durchkreuzt wird. Dort können Sie den Handel lokaler Güter wie Obst und landwirtschaftliche Produkte von Boot zu Boot beobachten. Ihr Guide erklärt die Besonderheiten dieser bereits lang bestehenden Handelskultur und Sie erfahren, dass jedes Boot eine bestimmte Markierung besitzt, woran die Käufer genau erkennen, welche Güter wo verkauft werden. Sie legen nun an und besuchen eine lokale Werkstatt, in der Sie alles über die Produktion von Reispaste, Reispapier, Reiskeksen und Reiswein lernen und sehen wie diese Produkte auf traditionelle Weise hergestellt werden. Cai Be und das umliegende Gebiet sind bedeckt von Kokospalmen, weshalb die Region auch für ihre Kokosnussleckereien bekannt ist. Mit einem lokalen Boot fahren Sie weiter durch das saftig grüne Kanalnetzwerk der Stadt und sehen wie Bauern ihrer Arbeit auf den weiten Reisfeldern nachgehen.

Zurück an Bord wird das Mittagessen serviert. Anschließend können Sie gerne die freie Zeit nutzen, um an unserer Bar einen echten vietnamesischen Kaffee zu genießen oder ganz einfach ihre Blicke über die Landschaft streifen zu lassen und das Leben am Flussufer zu beobachten.
Am Nachmittag erreichen Sie die Region von Sa Dec. Dort begeben Sie sich auf ein lokales Boot und fahren in Richtung der Insel Binh Thanh. Ein paar Gemeinden haben sich hier niedergelassen und verdienen ihren Lebensunterhalt mit dem Anpflanzen von Wasserhyazinthen. Sie besuchen exklusiv eines dieser noch so unberührten Gebiete. Auf einem Spaziergang durch das Dorf erhalten Sie tiefe Einblicke in das Leben der Einheimischen und können zudem den gesamten Manufakturprozess von traditionellen Strohmatten verfolgen.

Zurück an Bord können Sie sich mit einer Spabehandlung verwöhnen lassen oder in den kühlen Pool auf dem Sonnendeck springen. Experten-Guides bieten ebenfalls eine Präsentation über „Das Leben im Mekong Delta“ an, während das Schiff weiter Richtung Tan Chau, eine kleine Stadt nahe der Grenze zu Kambodscha, fährt. Dort legen Sie über Nacht an. (F/M/A)
6. Tag

Tan Chau – Grenzübertritt – Phnom Penh

Willkommen im Fischzuchtgebiet von Vietnam. Beginnen Sie Ihren Tag mit einem herzhaften Frühstück im Speisesaal oder auch in aller Ruhe auf Ihrem eigenen Balkon. Für Frühaufsteher wird ein Ausflug zu einem belebten, schwimmenden Markt auf dem Fluss in einem lokalen Boot angeboten. Rechtzeitig zum Frühstück, sind Sie wieder zurück auf dem Schiff.

Bereiten Sie sich auf einen Ausflug in Tan Chau vor, einer angenehmen, ruhigen Stadt nahe der kambodschanischen Grenze, die eine beachtlich große chinesische Kinh und Khmer Gemeinde besitzt.  Sobald Sie das Ufer erreicht haben, springen Sie in ein traditionelles „Xeloi“- Gefährt, mit dem Sie Tan Chau erkunden. Ein Xeloi ist ein einheimisches Fahrzeug, das in dieser Region noch immer als Taxi verwendet wird. Sie bewegen sich in einem gemütlichen Tempo durch die Straßen, in denen Sie all die kleinen Werkstätten, Häuser und Domizile zu sehen bekommen. Lassen Sie die entspannte Atmosphäre dieses Ortes auf sich wirken. Dann stoppen Sie an einem farbenfrohen, einheimischen Markt, nahe der altertümlichen Tempel. Dies ist die beste Zeit, um in Kontakt mit den Verkäufern dieser freundlichen Stadt zu kommen und eigene Erfahrungen im Verhandeln von Preisen zu machen. Im Anschluss begeben Sie sich auf lokale Boote und fahren entlang der schwimmenden Häuser, bis Sie schließlich eine schwimmende Fischzucht erreichen.

Von Tan Chau aus segeln Sie nachmittags weiter über die Grenze nach Kambodscha in Richtung Phnom Penh. Entspannen Sie auf den bequemen Liegen am Sonnendeck oder ziehen Sie sich auf Ihren privaten Balkon zurück und genießen Sie die vorbeiziehende Landschaft.

Sie erreichen am Abend die Anlegestelle in Phnom Penh. Gerne können Sie die Stadt nach dem Abendessen erst einmal selbst erkunden. Laufen Sie entlang der Flusspromenade und sehen Sie den Einheimischen und dem bunten Treiben zu oder besuchen Sie eine der unzähligen Bars. (F/M/A)
7. Tag

Phnom Penh

Willkommen in Phnom Penh – einst auch das Paris des Osten genannt. Trotz der rasanten Stadtentwicklung bietet es noch immer viel von seinem rustikalen Charme. Es ist eine großartige Stadt mit einer jahrhundertelangen, unglaublichen Geschichte und Kultur, die an vielen Straßenecken noch immer zu spüren ist.

Mit dem Bus besuchen Sie die Killing Fields am Stadtrand sowie das zentral liegende Gefängnis namens „21“. Beide historischen Orte zeigen ein trauriges und grausames Kapitel der Khmer Geschichte, als das „Khmer Rouge“ Regime einst das Land mit Terror und Unterdrückung regierte. Alternativ können Sie die Stadt auch eigenständig erkunden.  Zum Mittagessen begeben Sie sich in ein schönes Restaurant in der Innenstadt und erkunden danach das faszinierende kulturelle Erbe Phnom Penhs. Das goldene Bauwerk des Königspalasts mit seiner silbernen Pagode und die außergewöhnlichen Khmer Handwerke im Nationalmuseum sind die Highlights des Nachmittags. Der Tagesausflug endet mit einer Fahrradtour durch die belebten Straßen des Stadtzentrums zurück zum Schiff.

In der Lounge erwartet Sie ein spannender Vortrag über Kambodschas moderne Geschichte, präsentiert von einem ausgezeichneten Professor der Königlichen Universität. Nach dem Vortrag Barbecue auf dem Sonnendeck, nebenbei wird ein faszinierender „Apsara“-Tanz aufgeführt. Erleben Sie diese einzigartige Performance, die von sanfter traditioneller Musik begleitet wird, und lassen Sie den Abend bei gutem Essen und mit einem Glas Wein unter dem Sternenhimmel ausklingen. (F/M/A)
8. Tag

Phnom Penh – Kampong Chhnang (Tonle)

Bevor die Sonne am Horizont aufgeht, brechen Sie bereits auf in Richtung Kampong Tralach. Sie gleiten durch die Dämmerung, vorbei an dschungelähnlichen Landschaften, bis Sie schließlich Kampong Tralach erreichen. Das Frühstück wird noch vor dem Anlegen serviert. Bereiten Sie sich anschließend auf Ihre erste Exkursion am Tonle Fluss vor. Sie erreichen das Ufer mit einem lokalen Boot, wo Sie Kinder winkend begrüßen. Sie halten an der „Grünen Schule“, die als NGO-Projekt teils von Heritage Line unterstützt wird. Mit den typischen Ochsenkarren erkunden Sie das Leben Kampong Tralachs, das sich stark von unserem unterscheidet. Anschließend wird das Mittagessen serviert.
Es geht weiter entlang des gewundenen Flusses in Richtung Kampong Chhnang, Kambodschas Wasserwelt, in der jedes Haus auf hölzernen Stelzen steht. Kampong Chhnang ist sicher eines der faszinierendsten Kreuzfahrtziele in Kambodscha.

Zurück an Land fahren Sie mit einem Minibus zu einem nahegelegenen ländlichen Dorf und machen dort eine kleine Tour, wo Sie eine berühmte Töpferei im traditionellen Khmer-Stil besuchen. Zudem erkunden Sie die lokalen schwimmenden Dörfer der Region, bevor Sie wieder aufs Schiff zurückkehren. (F/M/A)
9. Tag

Tonle Fluss – Kampong Cham (Mekong)

Während dem Frühstück fahren Sie den Mekong flussabwärts und halten schließlich bei der Insel Koh Oknha Tey an. Die Insel in der Mitte des Mekongs ist für die Herstellung hochwertiger Seidenprodukte bekannt.

Per Tuk Tuk erkunden Sie die Insel mit ihren einheimischen Werkstätten und lernen dabei wie Seide hergestellt und verarbeitet wird. Von der Seidenraupe bis hin zum fertigen, hochwertigen Produkt aus original kambodschanischer Seide wird jeder Schritt erklärt. Vor dem Mittagessen gibt es eine Präsentation über die „Geografie des Mekongs und des Tonle Sap Sees“. Anschließend können Sie an einer Segnungszeremonie von Mönchen auf dem Schiff teilnehmen.

Das Schiff segelt weiter in Richtung Angkor Ban, einem kleinen Dorf am Ufer des Mekongs. Angkor Ban ist für seine authentische Gemeinde und die wunderschönen, traditionellen Häuser bekannt. Der Besuch in Angkor Ban fühlt sich an, als sei man hunderte von Jahren zurück gereist, in eine Ära fernab der Modernität. Die Dorfbewohner heißen Sie herzlich Willkommen und laden Sie in ihre Häuser ein, um Ihnen ihr Leben näher zu bringen und besondere Einblicke zu geben.

Anschließend ist es Zeit für eine kleine Cocktailparty am sandigen Flussufer, bevor die  
Fahrt bis zum Abendessen fortgesetzt wird und Sie schließlich in Kampong Cham anlegen. (F/M/A)
10. Tag

Kampong Cham (Mekong)

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum bezaubernden prä-angkorianischen Tempel Wat Hanchey, der aus dem 7. Jahrhundert stammt. Dieser kleine Tempelkomplex befindet sich auf einem Hügel direkt am Ufer und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Mekong. Zum Mittagessen kehren Sie auf das Schiff zurück und gönnen sich eine kurze Entspannungspause bevor es weiter zum Nachmittagsausflug in das kleine, farbenfrohe Kloster von Wat Nokor geht. Dort haben Sie die Möglichkeit sich mit den Mönchen aus dieser Region zu unterhalten. Da gerade Niederwassersaison ist, kann man eine Bambusbrücke sehen, die jedes Jahr aufs Neue von den Gemeinden erbaut wird, sobald der Wasserspiegel sinkt.

Auf dem Land setzen Sie Ihre Reise fort und besuchen eine einheimische Schule, in der Sie mehr über die Bildung der jungen Generation Kambodschas erfahren (NGO Projekt). Die Kinder freuen sich jedes Mal aufs Neue ihre musikalischen und künstlerischen Fähigkeiten zu präsentieren. Ihr Applaus wird ein strahlendes Lächeln auf die Gesichter der Kinder zaubern.

Zurück auf dem Schiff, wenn allmählich die Sonne untergeht, sind Sie herzlich zur Abschiedsveranstaltung eingeladen, das ein wundervolles Abendessen beinhaltet, begleitet von Tanz und Musik der Crew. Das Schiff legt schließlich am Ufer von Kampong Cham an. (F/M/A)
11. Tag

Kampong Cham (Mekong)- Ausschiffung – Siem Reap

Nach einem letzten ausgiebigen Frühstück an Bord, verlassen Sie das Schiff und nehmen einen Bustransfer zum Endpunkt in Siem Reap. Der Transfer dauert etwa 4,5 Stunden, Sie erreichen Siem Reap am frühen Nachmittag und checken anschließend in Ihr Hotel ein. (F)
12. Tag

Angkor Thom – Angkor Wat – Ta Prohm

Am Morgen fahren Sie entlang einer Straße, die von hunderte Jahre alten, riesigen Bäumen gesäumt ist. Urplötzlich werden Sie auf eine majestätische Steintür, den Eingang von Angkor Thom, auch als 'die große Stadt' bezeichnet, treffen. Wie aus dem Nichts erscheinen neugierig lächelnde, in Stein geschnitzte Gesichter auf magische Weise – der Bayon-Tempel, errichtet etwa zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert. Dieses erstaunliche Bauwerk ist von 54 Türmen umgeben, von denen jeder mit 4 Gesichtern verziert ist.

Nach dem Besuch des Bayon-Tempels begeben Sie sich zum Baphuon, einem Tempelberg aus dem 11. Jahrhundert, dessen Restaurierung durch französische Architekten vor gar nicht so langer Zeit abgeschlossen wurde. Anschließend können Sie die Elefantenterrasse mit ihrer Länge von 350 Metern bestaunen; diese wurde einst für königliches Publikum und öffentliche Zeremonien verwendet. Weiter geht Ihre Tour zur Terrasse des Lepra-Königs, erbaut im 12. Jahrhundert und übersät mit herrlichen Aspara-Skulpturen.

Am Nachmittag besuchen Sie den berühmtesten Tempel: Angkor Wat. Sie starten im Mittelschiff und werden sehr schnell realisieren, wie riesig der Tempel ist. Ihre Tour endet mit dem Besuch von Ta Prohm, einem Tempel, der Opfer der tropischen Natur wurde.

Inmitten des Angkor-Komplexes befindet sich Srah Srang (ein Wasserreservoir), welches während des Khmer-Reiches als königliches Bad diente. Bei Srah Srang handelt es sich um ein 800 Meter langes Reservoir, dessen Wasser wunderschön die Sonne bei Aufgang und Untergang reflektiert. Zum Sonnenuntergang werden Sie am Srah-Srang-Baray halten, während Sie einen herrlichen Aperitif in einem malerischen, hölzernen Dorfhaus einnehmen. (F/M)
13. Tag

Sieam Reap Landleben – Banteay Srei Tempel

Sie beginnen Ihr heutiges Erlebnis, indem Sie Ihr eigenes traditionelles Frühstück zubereiten und die unterschiedlichen Phasen der Reisnudel-Herstellung entdecken und dabei mithelfen. Anschließend genießen Sie Ihr kreiertes Produkt zusammen mit einer Familie.

Weiter geht es zum nächsten Dorf, das sich auf die Herstellung von Bambus-Klebreis und die Ernte von Kokosnüssen spezialisiert hat. Assistieren Sie bei der Zubereitung der Bambusfüllung, während Sie schmackhafte kambodschanische Snacks und eine frische Kokosnuss probieren. Auf dem Weg werden Sie verschiedene Zuckerrohr-Stände sehen. Die Dorfbewohner werden Ihnen erläutern, wie Sie die Früchte auf unterschiedlichen Wegen verarbeiten.

Der nächste und letzte Halt wird Sie zu einem Haus führen, in dem eine Familie ihr Einkommen damit bestreitet, Handarbeit aus Palmenblättern zu fertigen. Die Bewohner werden Ihnen lehren, wie man solch ein Handwerksstück herstellt und Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Kunstwerk als ein außergewöhnliches und sehr persönliches Souvenir mit nachhause zu nehmen.

Am Nachmittag besuchen Sie den Banteay Srei Temple. Banteay Srei wurde 967 eingeweiht, es ist ein kleiner Tempel mit filigranen Verzierungen und thematischen Reliefs. Rückkehr nach Siem Reap. (F/M)
14. Tag

Siem Reap

Ihr Zimmer steht Ihnen heute noch bis 18:00 Uhr zur Verfügung. Verbringen Sie noch einen entspannten Tag in Siem Reap oder erkunden die Umgebung bei einem der angebotenen Ausflüge vor Ort. Gemeinsames Abschieds-Abendessen, anschließend Transfer zum Flughafen und Flug von Siem Reap nach Wien via Bangkok. (F)
15. Tag

Ankunft frühmorgens in Wien

(F)
Enthaltene Leistungen
Linienflüge Economy-Class mit Austrian Airlines ab/bis Wien nach Bangkok und weiter mit Thai Airways nach Saigon, retour mit Bangkok Airways von Siem Reap nach Bangkok und weiter mit AUA nach Wien
2 Übernachtungen im Grand Hotel Saigon****+ in Saigon inkl. Frühstück
7 Übernachtungen während der Mekong-Kreuzfahrt an Bord der Jayavarman von Heritage Line inkl. Frühstück, Mittag- und Abendessen
3 Übernachtungen im Anjali by Syphon***** in Siem Reap inkl. Frühstück
Alle Transfers, Besichtigungen und Ausflüge lt. Programm
Deutschsprachige Reiseleitungen
1 DuMont Kunst-Reiseführer „Vietnam, Kambodscha und Laos“ pro Zimmer
Nicht enthaltene Leistungen
Visum für Vietnam & Kambodscha
Persönliche Ausgaben & Optionale Ausflüge
Mahlzeiten und Getränke die nicht erwähnt sind
   
TERMIN
Preis
Plätze
15.01.2020 - 29.01.2020
Plätze
ab 4440 €

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Wir beraten Sie gerne!
Telefon: +43 (0) 800 560 080
E-Mail: service@reisethek.at
15.01.20 – 29.01.20
= Buchen
= Anfragen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema