Nach oben
Startseite>Indochina hautnah erleben - Vietnam, Laos und Kambodscha
Vietnam Indochina hautnah erleben - Vietnam, Laos und Kambodscha 20 Tage ab 4190 €
Übersicht
Details
Leistungen
Termine & Preise

Indochina hautnah erleben - Vietnam, Laos und Kambodscha

Exotik trifft auf französisches Lebensgefühl. Indochina vereint die drei Länder der ehemaligen französischen Kolonialgebiete Asiens zu einem besonderen Flecken Erde. Hier ist der Zauber der asiatischen Küche, des Handwerks und damit verbundenen tiefen Glaubens so authentisch spürbar wie kaum sonst wo. Moderne trifft auf Tradition – unglaubliche Bauwerke wie Tempelanlagen, Tunnelsysteme und monumentale Brücken gilt es ebenso zu bestaunen wie die Lebensweisen der Bewohner pittoresker Dörfer und Gemeinschaften. Bootsfahrten durch unberührte Landschaften entlang des Mekong und in die Halong Bucht versprechen bleibende Eindrücke. Finden Sie heraus, was es mit der uralten Kunst der Kalligraphie auf sich hat, worauf es beim Reisanbau ankommt und lassen Sie sich ein auf das überwältigende Gefühl bedeutungsvoller Zeremonien und Vorstellungen.
Ihre Unterkünfte während der Rundreise:

3 Nächte in Ha Noi: Silk Path Luxury ****
Mehr Information

1 Nacht Mekong Schiff: Dschunke Peony Cruises
Mehr Information

2 Nächte in Luang Prabang: Le Bel Air Boutique Resort ***
Mehr Information

3 Nächte in Siem Reap: Somadevi Angkor Boutique and Resort****
Mehr Information

2 Nächte in Hoi An: Palm Garden Resort****
Mehr Information

2 Nächte in Hue: Pilgrimage Village****
Mehr Information

3 Nächte in Ho Chi Minh: Liberty Central Saigon Riverside ****
Mehr Information

1 Nacht in Mekongdelta: Dschunke Mekong Eyes
Mehr Informationen
Reispapier © Fotolia
Vietnam - Pho Tom Yum Suppe © iStock
Vietnam - Mekongdelta © Fotolia
Vietnam - Cai Be - Schwimmender Markt © REISETHEK
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Post © REISETHEK
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Rathaus © Fotolia
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Notre Dame Kathedrale © REISETHEK
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Notre Dame Kathedrale © REISETHEK
Vietnam - Hoi An © REISETHEK
Vietnam - Hoi An - Japanische Brücke © Fotolia
Vietnam - Hoi An © REISETHEK
Vietnam - Hoi An © Fotolia
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang Kuang Si Wasserfall © iStock
Kambodscha - Angkor Wat © iStock
Kambodscha - Angkor Wat © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Wat © Fotolia
Kambodscha - Angkor Wat © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Wat © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Wat © 123rf
Kamboscha - Angkor Thom © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Thom © REISETHEK
Kambodscha - Bayon Tempel © REISETHEK
Vietnam - Mekong Eyes © REISETHEK
Vietnam - Mekong Eyes © REISETHEK
Vietnam - Peony Cruises © REISETHEK
Vietnam - Peony Cruises - Deluxe Kabine mit Balkon © REISETHEK
Reispapier © Fotolia
Vietnam - Pho Tom Yum Suppe © iStock
Vietnam - Mekongdelta © Fotolia
Vietnam - Cai Be - Schwimmender Markt © REISETHEK
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Post © REISETHEK
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Rathaus © Fotolia
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Notre Dame Kathedrale © REISETHEK
Vietnam - Ho Chi Minh Stadt - Notre Dame Kathedrale © REISETHEK
Vietnam - Hoi An © REISETHEK
Vietnam - Hoi An - Japanische Brücke © Fotolia
Vietnam - Hoi An © REISETHEK
Vietnam - Hoi An © Fotolia
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang © REISETHEK
Laos - Luang Prabang Kuang Si Wasserfall © iStock
Kambodscha - Angkor Wat © iStock
Kambodscha - Angkor Wat © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Wat © Fotolia
Kambodscha - Angkor Wat © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Wat © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Wat © 123rf
Kamboscha - Angkor Thom © REISETHEK
Kambodscha - Angkor Thom © REISETHEK
Kambodscha - Bayon Tempel © REISETHEK
Vietnam - Mekong Eyes © REISETHEK
Vietnam - Mekong Eyes © REISETHEK
Vietnam - Peony Cruises © REISETHEK
Vietnam - Peony Cruises - Deluxe Kabine mit Balkon © REISETHEK
Highlights
Vietnam, Laos & Kambodscha erleben
faszinierende Tempelanlagen, koloniale Architektur, authentische Einblicke
Schifffahrten durch einzigartige Landschaften
Zusatzinformationen
Einreisebestimmungen:
Österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Vietnam, Laos und Kambodscha jeweils ein Visum sowie einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist:
Mehr Informationen über Vietnam
Mehr Informationen über Laos
Mehr Informationen über Kambodscha
Die Länder Vietnam, Laos und Kambodscha bieten österreichischen Staatsbürgern die Möglichkeit, das Visum auf vereinfachte Weise bei Einreise zu erhalten, ohne dieses vorab bei der Botschaft zu beantragen:
VIETNAM:
Der Reisepass muss noch über mindestens 2 leere Seiten verfügen und noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig sein.
Bei Buchung benötigen wir die Reisepasskopie, anhand dieser wir das Einreiseformular sowie die Visa-Genehmigung beantragen können. Das Einreiseformular übermitteln wir Ihnen mit Ihren Reiseunterlagen.
Die Visa-Genehmigung schicken wir gesondert per email bzw. auf Wunsch auch per Post, da diese erst ein paar Tage vor Anreise erteilt wird.
Bitte legen Sie das ausgefüllte Formular versehen mit 1 Passfoto (nicht älter als 6 Monate, Maße 4x6 cm) sowie die Visa-Genehmigung zusammen mit Ihrem Reisepass am Check In am Flughafen vor.
Am Flughafen in Hanoi werden Sie im "Immigration (Einreise)"-Bereich von unserer Partneragentur in Empfang genommen, die für Sie die weiteren Einreiseformalitäten erledigt.
Kosten: EUR 80,- pro Person für zweimalige Einreise
---
LAOS:
Das Laos-Visum erhalten Sie bei Einreise am Flughafen in Luang Prabang. Voraussetzung ist der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass mit mind. noch 1 freien Seite sowie 1 Passfoto (nicht älter als 6 Monate, Maße 4x6 cm). Sie erhalten das Visa-Antragsformular im Flugzeug nach Luang Prabang bzw. auch am dortigen Flughafen. Die Visagebühr ist am Flughafen Luang Prabang zu entrichten (dzt. USD 40,- pro Person).
---
KAMBODSCHA:
Das Kambodscha-Visum erhalten Sie bei Einreise am Flughafen in Siem Reap. Voraussetzung ist der noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass mit mind. noch 1 freien Seite sowie 1 Passfotos (nicht älter als 6 Monate, Maße 4x6 cm). Sie erhalten das Visa-Antragsformular im Flugzeug nach Siem Reap bzw. auch am dortigen Flughafen. Die Visagebühr ist am Flughafen Siem Reap zu entrichten (dzt. USD 30,- pro Person).
Gerne bieten wir Ihnen an, die Visa-Formalitäten für Kambodscha per VIP-Express-Service zu erledigen, indem unsere örtliche Agentur die Anträge bereits für Sie vorausfüllt und die Formalitäten für Sie in der Express-Linie übernimmt.
Dieser Service ist gegen eine Gebühr von EUR 45,- pro Person (inkl. Visagebühr) bei uns buchbar.
Programmhinweise
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Reisende. Die Robin Tours GmbH behält sich vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 60 Tage vor Reiseantritt abzusagen. Maximalteilnehmerzahl 16 Personen.
---
Ihre voraussichtlichen Flugzeiten mit Qatar Airways:
12.02.20 TG937 Wien – Bangkok 13.30 – 05.20 Uhr+1 (9:50 h)
13.02.20 TG560 Bangkok – Hanoi 07.45 – 09.35 Uhr (1:50 h)
01.03.20 TG557 Saigon – Bangkok 20.10 – 21.35 Uhr (1:25 h)
02.03.20 TG936 Bangkok – Wien 01.30 – 07.00 Uhr (11:30 h)
Klasse: Economy
Freigepäck: 30 kg auf der Langstrecke & 20kg auf den Inlandsflügen
Flüge ab/bis München und in Business Class auf Anfrage buchbar.
Flugzeitenänderung im Rahmen der Fluggastrechteverordnung, des Pauschalreisegesetzes und der Rechtssprechung ausdrücklich vorbehalten.
---
Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogramms nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotel- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen sowie Hinweise zum Datenschutz in der Rubrik „Rechtliches“.
 
1. Tag

Flug von Wien nach Hanoi

Mittags starten Sie Ihren Flug von Wien via Bangkok nach Hanoi.
2. Tag

Ankunft in Hanoi & erste Erkundungen

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Hanoi werden Sie von Ihrem lokalen Reiseleiter am Flughafen willkommen geheißen; danach fahren Sie mit dem Auto für den Check-in zum Hotel. Später haben Sie die Chance, das Leben der Menschen Hanois in den 1950-ern zu erleben und fahren 45 Minuten lang mit einer Fahrrad-Rikscha durch das Old Quarter (Altstadtteil). Entdecken Sie die emsigen Straßen des „Quarter der 36 Gilden“ – ein Ort des einzigartigen Charmes und der endlosen Aktivitäten: Künstler, Stände, Zinngießer, Juweliere, Kalligraphen, Schreiner, mobile Stände, Leder- oder Rattan-Produkte, Leute, die Ventilatoren verkaufen, Votivgaben, Lackwaren, Seide, Matten, Pfeifen und viele andere Dinge. Anschließend machen Sie einen Spaziergang um den Schwert-See, zugänglich durch eine rote Holzbrücke.
3. Tag

Stadtbesichtigung Hanoi

Heute beginnen Sie den Tag nach dem Frühstück mit einem Spaziergang durch die historische Altstadt. Sie erfahren etwas über Politik, Religion und das soziale Miteinander der Vietnamesen in ihren schmalen Häusern. Sie entdecken ein Gewirr von alten, kleinen Gassen, das vermutlich in ganz Asien einzigartig ist und erfahren mehr über die vietnamesische Seele. Nach dem vietnamesischen Motto, „das beste Essen gibt es auf der Straße“, werden Sie ein traditionelles „Bun Cha“ zu sich nehmen (gegrillte Fleischbällchen in einer Fischsuppe mit vielen knackfrischen Kräutern und Salaten). Anschließend besuchen Sie das Militärmuseum. Vollgepackt mit neuen Informationen laufen Sie am Mausoleum vorbei wo Sie bei einem kurzen Aufenthalt am Ba Dinh Platz ein paar Hintergrundinformationen zum Personenkult rund um „Onkel Ho“ hören werden. Von dort ist es nicht weit zum Literaturtempel. Hier erfahren Sie etwas über Konfuzius und seinen Einfluss auf die heutige vietnamesische Gesellschaft bevor es per Transfer zurück ins Hotel geht. (F)
4. Tag

Hanoi – Hai Phong – Peony Cruise

Sie werden in Richtung Hai Phong aufbrechen und sich zunächst zum Got-Fährhafen begeben. Sie reisen zum Verwaltungsbezirk Cat Hai über die neueste und längste Brücke Südostasiens und kommen am späten Vormittag an. Nach Ihrer Ankunft fahren Sie mit einem Tenderboot zur Azalea Cruise, um eine neue Route von Hai Phong zur Halong-Bucht zu entdecken. Zur Mittagszeit fährt das Boot zur kleinen Insel Da Chong, auf dem sich ein Leuchtturm, von den Franzosen gebaut, befindet. Anschließend segeln Sie zu den kleinen Inseln Con Vit und Gia Luan, beeindruckende Karststeinformationen, die sich aus dem Meer in die Höhe erstrecken. Dann geht es weiter mit dem Bus, um die in einem schönen Tal liegende Trung-Tang-Höhle zu erkunden. Anschließend geht die Kreuzfahrt weiter zur Insel Cat Ba und zur Lan-Ha-Bucht. Sie haben Zeit, den Sonnenuntergang zu genießen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, vor dem Abendessen an einem traditionellen Kochkurs mit dem Küchenchef teilzunehmen.
Strecke: 122 Kilometer – ca. 2 Stunden (F/M/A)
5. Tag

Peony Cruise – Hai Phong – Hanoi

Sie können den Tag, noch bevor Sie Ihr Frühstück genießen, am frühen Morgen mit einem Tai-Chi-Kurs beginnen. Im Anschluss daran können Sie das AoEch-Gebiet mit dem Kajak erkunden oder die Morgenstimmung von Bord aus genießen. Wenn Sie zurück auf dem Kreuzfahrtschiff sind, ist es an der Zeit für eine Tee-Zeremonie und einen schmackhaften Brunch, während das Schiff zurück zum Hafen fährt. Sie werden das Schiff am späten Vormittag verlassen und zurück nach Hanoi fahren.
Strecke: 122 Kilometer – ca. 2 Stunden (F)
6. Tag

Hanoi – Flug nach Luang Prabang

Heute fliegen Sie am Vormittag von Hanoi nach Luang Prabang in Laos. Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und fahren zu Ihrem Hotel.

Anschließend brechen Sie an Bord eines lokalen Motorboots auf, um zur Pak-Ou-Höhle zu fahren, der berühmtesten buddhistischen Stätte in der Umgebung Luang Prabangs. Während dieses schönen Ausflugs auf dem Mekong-Fluss, gesäumt von steilen Karstfelsen und kleinen Dörfern, können Sie das Leben am Flussufer beobachten. Nach der Fahrt mit dem Boot erreichen Sie die Höhle. Nachdem Sie die Stufen zum Eingang erklimmt haben, werden Sie darüber erstaunt sein, wie viele Buddha-Statuen Sie im Inneren der Höhle finden.
Wieder zurück sind Sie eingeladen, an einer Baci-Zeremonie (Sou Khouan) teilzunehmen. Dabei handelt es sich um eine der bekanntesten Traditionen in Laos, die mit wichtigen Lebensereignissen in Verbindung steht: beispielsweise Hochzeiten, Beerdigungen, Geburten, Krankheiten oder Reisen. Die Zeremonie findet normalerweise nur mit einer handvoll Leute statt, mit ein oder zwei “Empfängern”, dem “Amtsausübenden” und ein paar “Assistenten”. Doch für größere Ereignisse, wie etwa Hochzeiten, können auch größere Gruppen an Menschen zusammenkommen.
Dauer der Bootstour: 2 Stunden (F)
7. Tag

Stadttour durch Luang Prabang

Sie fahren zu den Kuang-Sy-Wasserfällen, die südlich von Luang Prabang liegen. Die mehrstufigen Wasserfälle bestehen aus Kalksteinformationen und zahlreichen türkisfarbenen Wasserbecken. Sie sind zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Nord-Laos geworden.
Der untere Bereich der Wasserfälle wurde in einen öffentlichen Park verwandelt. Dort können Sie eine Pause einlegen und die kühle frische Luft im Schatten grüner Bäume genießen. Für die meisten Besucher liegt das Hauptinteresse weiter oben den Pfad hinauf: Dort befinden sich zahlreiche kleine, natürliche Kalkstein-Pools, die sich im Laufe der Zeit durch Wasser-Erosion gebildet haben. Besucher haben die Möglichkeit, in einigen dieser Pools zu baden oder sich zu entspannen.
Wieder zurück in Luang Prabang führt Sie Ihre Entdeckungsreise in die charakteristischsten Tempel führen, zum Gipfel des Berges Phousi, ins Stadtzentrum und später auf den Hmong-Markt. Mit Sicherheit werden Sie auch den ältesten Tempel der Stadt, Vat Visoun und die Tempel Vat Xieng Thong erkunden.
Sie erleben heute außerdem eine Wassersegnung der Mönche. Diese findet statt, um potenziell böse oder negative Dinge, die in unseren Geist oder Körper eindringen können, fernzuhalten, und um den Segen der Mönche zu erhalten, der für positive Dinge, gute Gesundheit, viel Glück und Erfolg sorgen soll.
Am Ende des Tages wartet ein Sonnenuntergangs-Kreuzfahrt auf dem Mekong auf Sie. Genießen Sie ein paar Snacks und erfrischende Getränke, während sich der Himmel in orange, rot, pink und violett zu färben beginnt.
Strecke: 30 Kilometer – ca. 50 Minuten (F)
8. Tag

Luang Prabang – Flug nach Siem Reap

Morgens Besuch des Nationalen Museums im ehemaligen Königspalast, das eine Sammlung von persönlichen Gegenständen der königlichen Familie bietet. 
Danach Transfer zum Flughafen in Luang Prabang für Ihren Flug nach Siem Reap. Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und fahren zum Hotel. (F)
9. Tag

Angkor Thom – Angkor Wat – Ta Prohm

Am Morgen fahren Sie entlang einer Straße, die von hunderte Jahre alten, riesigen Bäumen gesäumt ist. Urplötzlich werden Sie auf eine majestätische Steintür, den Eingang von Angkor Thom, auch als 'die große Stadt' bezeichnet, treffen. Wie aus dem Nichts erscheinen neugierig lächelnde, in Stein geschnitzte Gesichter auf magische Weise – der Bayon-Tempel, errichtet etwa zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert. Dieses erstaunliche Bauwerk ist von 54 Türmen umgeben, von denen jeder mit 4 Gesichtern verziert ist.
Nach dem Besuch des Bayon-Tempels begeben Sie sich zum Baphuon, einem Tempelberg aus dem 11. Jahrhundert, dessen Restaurierung durch französische Architekten vor gar nicht so langer Zeit abgeschlossen wurde. Anschließend können Sie die Elefantenterrasse mit ihrer Länge von 350 Metern bestaunen; diese wurde einst für königliches Publikum und öffentliche Zeremonien verwendet. Weiter geht Ihre Tour zur Terrasse des Lepra-Königs, erbaut im 12. Jahrhundert und übersät mit herrlichen Aspara-Skulpturen.
Mittagessen in einem lokalen Restaurant.
Am Nachmittag besuchen Sie den berühmtesten Tempel: Angkor Wat. Diese architektonische Errungenschaft ist im Ganzen sehr künstlerisch, aber auch ein Wunder bei Betrachtung der ganzen kleinen Details. Ihre Tour endet mit dem Besuch von Ta Prohm, einem Tempel, der Opfer der tropischen Natur wurde. (F/M)
10. Tag

Erkundung des Dorflebens – Banteay Srei

Heute erkunden Sie das lokale Dorfleben. Sie beginnen Ihr Erlebnis, indem Sie Ihr eigenes traditionelles Frühstück zubereiten und die unterschiedlichen Phasen der Reisnudel-Herstellung entdecken und dabei helfen. Anschließend genießen Sie Ihr kreiertes Produkt zusammen mit der Familie.

Weiter geht es zu einem anderen Dorf, das sich auf die Herstellung von Bambus-Klebreis und die Ernte von Kokosnüssen spezialisiert hat. Assistieren Sie bei der Zubereitung der Bambusfüllung, während Sie schmackhafte kambodschanische Snacks und eine frische Kokosnuss probieren. Auf dem Weg werden Sie verschiedene Zuckerrohr-Stände sehen. Die Dorfbewohner werden Ihnen erläutern, wie Sie die Früchte auf unterschiedlichen Wegen verarbeiten. Der nächste Halt wird Sie zu einem Haus führen, in dem eine Familie ihr Einkommen damit bestreitet, Handarbeit aus Palmenblättern zu fertigen. Die Bewohner werden Ihnen lehren, wie man solch ein Handwerksstück herstellt und Sie haben die Möglichkeit, Ihr eigenes Kunstwerk als ein außergewöhnliches und sehr persönliches Souvenir mit nachhause zu nehmen.
Auf Ihrem Weg zurück nach Siem Reap wartet eine weitere Schönheit auf Sie: Banteay Srei ('Zitadelle der Frauen'). Dieser gehört nicht unbedingt zu den großen Tempeln Angkors, aber offensichtlich ist er der eleganteste. (F/M)
11. Tag

Sieam Reap – Kompong Kleang – Flug nach Danang – Hoi An

Am Morgen verlassen Sie Kompong Kleang, ein Dorf, das 40 Kilometer von Siem Reap entfernt liegt. Sämtliche Häuser sind auf Stelzen gebaut und bieten eine außergewöhnliche natürliche Umgebung mit atemberaubenden Aussichten. Je nach Jahreszeit und Wasserstand können Sie Auen, Reisfelder und Wasser so weit das Auge reicht oder beeindruckende Stelzenhäuser sehen. Sie werden mit dem Boot auf den Kanälen reisen, bis Sie den Tonle Sap See erreichen, auf dessen Wasser Menschen leben, die ihre Häuser im Jahresrhythmus bewegen.
Danach Transfer zum Flughafen Sieam Reap, von wo Sie nach Danang fliegen werden. Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und fahren zum Hotel in Hoi An.
Strecke: 40 Kilometer – ca. 1 Stunde (F)
12. Tag

Reisanbau – Hoi An Stadt

Sie begeben sich zur Gemeinde Tra Que, um den ganzen Prozess des nassen Reisanbaus zu erleben. Nach einem Willkommensgetränk erfahren Sie, wie man weißen Reis mit alten, manuellen Maschinen macht, wie der Reis geschält wird, um braunen Reis zu erlangen und wie schließlich brauner Reis gesiebt und zerstoßen wird, um daraus weißen Reis zu machen. Zudem wird die Familie Ihnen erläutern, wie man die berühmten banhxeo herstellt. Sie werden die Chance haben, der Familie beim Kochen zu helfen, wenn Sie eines der bekanntesten Gerichte Zentralvietnams zubereitet. Neben banhxeo werden Ihnen beim Mittagessen einige andere wohlschmeckende Spezialitäten aus der Gemeinde Tra Que serviert.
Am Nachmittag werden Sie Hoi An besichtigen, das von der UNESCO aufgrund seiner gut erhaltenen, uralten Straßen und Häuser als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Die Stadt bietet eine Harmonie aus vietnamesischen, japanischen, chinesischen und französischen Architekturelementen, welche Sie anhand der Japanischen Brücke, des Chinesischen Tempels und des Hauses von Tan Ky (dieses gehörte vor 200 Jahren einem reichen, vietnamesischen Kaufmann und wurde seitdem nicht verändert) sehen können. (F/M)
13. Tag

Hoi An - Danang - Hue

Sie verlassen Hoi An am Morgen und fahren nach Hue über den sehenswerten Hai-Van-Pass, auch Wolken-Pass genannt. Sie werden unterwegs einen Halt einlegen, um die spektakuläre Panoramaaussicht auf die zentrale Küstenlinie zu erleben.
Sie starten den historischen Spaziergang durch Hue nach einer kurzen Einführung zur Tour durch Ihren Reiseleiter. Auf der Tour haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen historischen Perioden der Stadt zu studieren, während Sie an vielen Plätzen vorbeikommen, wie zum Beispiel: am Bahnhof Hue, am La-Residence-Hotel, an der Nationalen Schule, an der Hai-Ba-Trang-Oberschule, am Rathaus, an der Le-Ba-Dang-Galerie, am Saigon-Morin-Hotel, an der Trang-Tien-Brücke oder am Buch- und Kaffee-Shop Phuong Nam. Unterwegs werden Sie auch die Galerie Le Ba Dang besuchen, ein Vorzeigeprojekt für den berühmten vietnamesischen Künstler Le Ba Dang. Die Galerie stellt viele seiner Arbeiten aus, die von Paris, wo er lebte und studierte, zurück nach Vietnam gebracht wurden. Zum Abschluss der Tour können Sie einen Kaffee oder Softdrink genießen, bevor Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren.
Strecke: 150 Kilometer – ca. 3 Stunden (F)
14. Tag

Hue

Am Morgen beginnen Sie Ihre Tour mit dem Besuch der Kaiserlichen Zitadelle. Anschließend besichtigen Sie ein für die Stadt Hue typisches Gartenhäuschen, das nach den Regeln der Geomantie gebaut wurde. Die Friedlichkeit des Hauses bietet Ihnen die Möglichkeit, die wahre Ruhe eines solchen Ortes zu erleben.
Am Nachmittag geht Ihre Reise weiter und Sie entdecken das Tu-Duc-Mausoleum, ein Modell für traditionelle vietnamesische Kunst und eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Danach besuchen Sie die Tu-Hieu-Pagode in der Nähe, die sich in einem riesigen Pinienwald befindet und das Zuhause von Mönchsgemeinschaften bildet, die in ihrer täglichen Existenz sehr aktiv sind. Im Garten werden Sie die Grabstätten einiger königlicher Mandarine sehen können. Am späten Nachmittag kehren Sie nach Hue zurück. (F)
15. Tag

Hue – Flug nach Saigon

Transfer nach Danang zum Flughafen und Flug nach Saigon. Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und fahren dann zum Hotel.
Sie fahren zur Kim-Lien-Pagode und werden dort auf eine ansässige buddhistische Kalligraphin treffen, die Sie in die Kunst der Kalligraphie einführen wird, die seit Jahrhunderten in Vietnam praktiziert wird. Die freundliche Dame wird Ihnen etwas über die Geschichte der Kalligraphie erzählen, gefolgt von einer Demonstration ihres Talentes. Zögern Sie nicht, mit ihr zu sprechen, denn sie liebt es, ihre Erfahrungen zu teilen. (F)
16. Tag

Stadtbesichtigung Saigon

Sie werden nach dem Frühstück abgeholt, um Saigon zu erkunden. Sie spazieren durch das französisch kolonial geprägte Zentrum Saigons mit der Kathedrale „Notre Dame“ und die von Gustave Eiffel entworfene Hauptpost besuchen, u.v.m. Diese kolonialen „Überbleibsel“ versinken gleichsam im Schatten der hochgeschossigen neuen Hotels, und kostspieligen Bürotürme, die Saigon mittlerweile zu einer kleinen Weltstadt werden lassen. Als Kontrastprogramm besuchen Sie die im chinesischen Stil erbaute Thien Hau Pagode, eine der ältesten und vielleicht schönsten Pagode der Stadt. Spazieren Sie durch das Viertel der traditionellen Medizin und probieren Kräuter, Beeren und Wurzeln. Anschließend entdecken Sie die kulinarische Vielfalt der Stadt nach Ihren ganz persönlichen Vorlieben. So gestärkt geht es weiter durch die pulsierenden Straßen und Gassen Chinatowns zu der, noch nicht von den Touristenmassen entdeckten, Nghia Nhuan Pagode. Der Binh Tay Markt ist der größte Markt Cholons. Die Warenpalette und deren Präsentation sind ein sinnliches Erlebnis besonderer Art. Bei Großmutter Nam trinken genießen Sie frischgepresste, köstliche Fruchtsäfte. Zum Abschluss der Tour, treffen Sie sich in einem versteckt gelegenen Gartencafe ein, um genüsslich einen Kaffee in tollem Ambiente zu trinken. (F)
17. Tag

Saigon – Cai Be – Can Tho

Sie verlassen Saigon bzw. Ho-Chi-Minh-Stadt und fahren nach Cai Be, wo Sie an Bord der Bassac gehen werden. Nach einem Begrüßungsdrink und der Vorstellung des Schiffes, der Region und der Crew, checken Sie in Ihre Kabine ein. Die Bassac fährt anschließend in Richtung Cho Lach auf dem Tien-Giang-Fluss. Mittagessen wird Ihnen unterwegs serviert.
Ruhen Sie sich auf dem Deck aus oder setzen Sie sich an die Bar, während das Schiff durch den Verkehr mit Sand- und Reisbargen auf dem Fluss navigiert. Im Hintergrund sehen Sie Fabriken, Frucht-Trockenanlagen und Bauplätze für Holzschiffe. Bei ihrer Ankunft in Co Chien werden Sie ein Töpferdorf besuchen und traditionelle Techniken zum Brennen von Töpfen kennenlernen. Anschließend machen Sie einen Spaziergang durch die Obstplantagen in der Umgebung. Danach gehen Sie wieder an Bord und machen einen Ausflug auf dem Mang-Thit-Fluss. Genießen Sie die Szenerie vom Deck aus, während Sie darauf warten, dass die Sonne über dem Fluss untergeht. Das Abendessen wird Ihnen an Bord serviert und die Bassac wird flussabwärts am kleinen schwimmenden Markt Tra On die Anker für die Nacht setzen.
Strecke: Ho-Chi-Minh-Stadt – Cai Be: 120 Kilometer – ca. 2 bis 3 Stunden (F/M/A)
18. Tag

Can Tho – Saigon

Nachdem Sie durch den Schwimmenden Markt Tra On gefahren sind, wird das Schiff auf dem Hau-Fluss, früher Bassac-Fluss genannt, in Richtung Can Tho fahren. Bei Ihrer Ankunft in Can Tho checken Sie auf dem Schiff aus und reisen an Bord eines lokalen Bootes weiter, um den schwimmenden Markt Cai Rang, die nahe gelegenen Trockentäler und Gärten zu besuchen, bevor Sie zum Pier zurückkehren. Am späten Vormittag fahren Sie zurück nach Ho-Chi-Minh-Stadt, wo Sie am Nachmittag ankommen.
Abschiedsabendessen in einem schönen Restaurant.
Strecke: Can Tho – Ho-Chi-Minh-Stadt: 180 Kilometer – ca. 4 Stunden (F/A)
19. Tag

Saigon – Cu Chi Tunnel - Marou-Schokoladen-Auszeit - Rückflug nach Wien

Sie verlassen Ho-Chi-Minh-Stadt früh am Morgen und fahren zu den Cu-Chi-Tunneln, die sich eine Stunde von der Stadt entfernt befinden. Ursprünglich wurden die Tunnel mit den Händen von den Viet Minh (Widerstandskräfte) im französischen Indochinakrieg gegraben. Dieses Netzwerk von Untergrundtunneln wurde im Vietnamkrieg weiter ausgebaut. Zu Hochzeiten waren sie 200 Kilometer lang, 3 bis 4 Meter tief und sehr gut ausgestattet, inklusive Konferenzräumen, medizinischen und sanitären Anlagen. Heutzutage handelt es sich um eine der größten historischen Stätten des Vietnamkrieges. Sie werden Ihren Besuch mit dem Schauen einer Dokumentation über den Tunnel und den Krieg in den 60er- und 70er-Jahren beginnen. Danach können Sie sich durch verschiedene, enge Untergrundkanäle zu den Räumlichkeiten begeben: Büros, Küchen, Konferenzräume, Waffenkammern und sogar Krankenhäuser. Zum Abschluss der Tour haben Sie die Möglichkeit, die Spezialität von Cu Chi zu probieren, khoai my luoc (gekochter Maniok) – ein vietnamesisches Gericht, das während des Krieges täglich gegessen wurde.
Nach der Tour durch die Cu-Chi-Tunneln ist es an der Zeit, eine schokoladige Auszeit im Maison Marou einzulegen und die in Ho-Chi-Minh-Stadt beste erhältliche Schokolade und das beste Gebäck zu probieren.
Vietnamesische Schokolade unterscheidet sich von anderer Schokolade, da sie größtenteils aus einer Bohne namens „Trinitario“ hergestellt wird. Die Schokoladenmarke Marou besitzt eine besondere Komplexität und Variabilität, was sich in ihrem außergewöhnlichen Aroma zeigt – Lakritze oder Tabak
Nach der kleinen Auszeit werden Sie rechtzeitig vor Abflug zum Flughafen gebracht. Abends Rückflug nach Wien.
Strecke: 75 Kilometer – ca. 1 Stunde und 30 Minuten (F)
20. Tag

Ankunft in Wien

In den frühen Morgenstunden kehren Sie nach Wien zurück. (F)
Enthaltene Leistungen
Flüge mit Thai Airways ab Wien via Bangkok nach Hanoi und retour ab Saigon via Bangkok
Inlandsflüge Hanoi - Luang Prabang; Luang Prabang - Siem Reap; Siem Reap - Danang; Hue - Saigon
15 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse
1 Übernachtung an Bord von Peony Cruise in der Halong Bucht
1 Übernachtung an Bord der Mekong Eyes im Mekongdelta
Täglich Frühstück, 5 Mittagessen und 3 Abendessen lt. Reiseverlauf
Alle Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseverlauf
Alle Transfers in klimatisierten Bussen
Deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
DuMont Reiseführer Vietnam, Kambodscha und Laos pro Zimmer
Nicht enthaltene Leistungen
Visa Vietnam, Laos und Kambodscha
Trinkgelder, Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind
   
TERMIN
Preis
Plätze
05.11.2019 - 24.11.2019
Plätze
ab 3990 €

12.02.2020 - 02.03.2020
Plätze
ab 4190 €

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Wir beraten Sie gerne!
Telefon: +43 (0) 800 560 080
E-Mail: service@reisethek.at
05.11.19 – 24.11.19
12.02.20 – 02.03.20
= Buchen
= Anfragen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema