Nach oben
Startseite>Mythen, Mogule und Maharadschas - Faszination Indien
Indien Mythen, Mogule und Maharadschas - Faszination Indien 17 Tage ab 3370 €
Übersicht
Details
Leistungen
Termine & Preise

Mythen, Mogule und Maharadschas - Faszination Indien

Entdecken Sie mit uns eines der faszinierendsten Länder dieser Erde. Bunte Städte, königliche Paläste, sandfarbene Festungen und allerorts lächelnde Menschen erwarten Sie auf dieser (Zeit)Reise in eine Welt, die märchenhafter nicht sein könnte. Neben weltbekannten Städten wie Delhi oder Jaipur besuchen Sie Sarnath, den Ursprungsort des Buddhismus; Sie besichtigen Indiens „delikates“ (UNESCO-)Kulturerbe, die Tempel von Khajuraho, erleben die ewige Stadt Varanasi, begeben sich auf Tiger-Pirschfahrt im Ranthambore Nationalpark und bestaunen mächtige Bauwerke der Mogulen und Maharadschas. Mit einem freundlichen „Namasté“ werden Sie in ausgewählten charmant-mondänen Heritage- und Palasthotels willkommen geheißen, wo Sie die vielen eindrucksvollen Momente ganz entspannt Revue passieren lassen.
Ihre Unterkünfte während der Rundreise:

2 Nächte in Delhi: The Claridges *****
Mehr Information

1 Nacht in Mandawa: Vivaana Boutique Hotel
Mehr Information

1 Nacht in Bikaner: Narendra Bhawan Boutique Hotel
Mehr Information

1 Nacht in Jodhpur: Ajit Bhawan Heritage Hotel
Mehr Information

2 Nächte in Udaipur: Fateh Niwas Boutique Hotel
Mehr Information

2 Nächte in Jaipur: Alsisar Haveli Heritage Hotel
Mehr Information

1 Nacht in Ranthambore: Sawai Vilas Boutique Hotel
Mehr Information

1 Nacht in Agra: ITC Mughal *****
Mehr Information

1 Nacht in Khajuraho: Radisson *****
Mehr Information

2 Nächte in Varanasi: Suryauday Haveli Heritage Hotel
Mehr Information
© shutterstock
Delhi © iStock
Delhi - Akshardham Tempel © iStock
Delhi - Humayun Grab © iStock
Mandawa - Haveli © iStock
Bikaner - Junagarh Festung © iStock
Jodhupur © iStock
Jodphur © iStock
Udaipur © iStock
Jaipur - Amber Festung © shutterstock
Ranthambore Nationalpark - Tiger © shutterstock
Ranthambore Nationalpark © iStock
Agra - Taj Mahal © REISETHEK
Agra - Taj Mahal © shutterstock
Agra - Taj Mahal © shutterstock
Khajuraho © iStock
Chittorgah Fort © iStock
Varanasi © REISETHEK
Varanasi - Aarti Zeremonie © shutterstock
© shutterstock
Delhi © iStock
Delhi - Akshardham Tempel © iStock
Delhi - Humayun Grab © iStock
Mandawa - Haveli © iStock
Bikaner - Junagarh Festung © iStock
Jodhupur © iStock
Jodphur © iStock
Udaipur © iStock
Jaipur - Amber Festung © shutterstock
Ranthambore Nationalpark - Tiger © shutterstock
Ranthambore Nationalpark © iStock
Agra - Taj Mahal © REISETHEK
Agra - Taj Mahal © shutterstock
Agra - Taj Mahal © shutterstock
Khajuraho © iStock
Chittorgah Fort © iStock
Varanasi © REISETHEK
Varanasi - Aarti Zeremonie © shutterstock
Highlights
Große Kulturschätze im farbenprächtigen Rajasthan
Varanasi – Indiens heiligste Hindu-Stadt und eine der ältesten Städte der Welt
UNESCO-Weltkulturerbe Tempel von Khajuraho
Tiger-Safari im Ranthambore Nationalpark
Übernachtung in Heritage- und Palasthotels
Begegnungen mit interessanten Menschen
Zusatzinformationen
EINREISEBESTIMMUNGEN
Österreichische Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist sowie ein Visum, welches als elektronisches Visa online unter:
Online Visum beantragt werden kann.
Dazu muss ein biometrisches Passfoto (nicht älter als 6 Monate und Maße 5x5 cm) sowie eine Kopie des Reisepasses hochgeladen werden. Wir empfehlen Ihnen, das Visum ca. 4 Wochen vor Anreise zu beantragen.
Kosten für das E-Visa derzeit ca. USD 25,00 pro Person.
Alternativ kann das Visum über BLS Visa Services persönlich beantragt werden: BLS Visa
Mehr Informationen
Programmhinweise
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Reisende. Die Robin Tours GmbH behält sich vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 60 Tage vor Reiseantritt abzusagen.
Maximalteilnehmerzahl: 16 pax
--
Ihre voraussichtlichen Flugzeiten mit Air India:
07.02.20 AI154 Wien - Delhi 22.45 – 10.20 Uhr (+1 Tag)
Flugdauer: 07:05 h
19.02.20 AI405 Khajuraho – Varanasi 15.15 – 16.10 Uhr
Flugdauer: 00:55 h
21.02.20 AI405 Varanasi – Delhi 16.50 – 18.25 Uhr
Flugdauer: 01:35 h
23.02.20 AI153 Delhi – Wien 14.55 – 18.45 Uhr
Flugdauer: 08:20 h
Freigepäck: 25kg
Flugzeitenänderung im Rahmen der Fluggastrechteverordnung, des Pauschalreisegesetzes und der Rechtssprechung ausdrücklich vorbehalten.
--
Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogramms nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotel- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen sowie Hinweise zum Datenschutz in der Rubrik „Rechtliches“.
 
1. Tag

Wien - Delhi

Ihre Reise beginnt heute spätabends mit Air India (Star Alliance Mitglied) von Wien nach Delhi.
2. Tag

Delhi

Namaste!
Willkommen in Indien!

Am späten Vormittag landen Sie am internationalen Flughafen in Neu-Delhi. Im Anschluss an die Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und zum Hotel gebracht.
Nach einer kurzen Erfrischungspause erkunden Sie heute Neu-Delhi mit dem Qutab Minars, einem 73 Meter hohen Sieges- und Wachturm sowie ein Minarett im Qutb-Komplex in Delhi. Es gilt als frühes Meisterwerk der indo-islamischen Architektur und zählt zu den höchsten Turmbauten der islamischen Welt. Seit 1993 ist es als Teil des Qutb-Komplexes als Weltkulturerbe der UNESCO anerkannt.
Weiters besuchen Sie das Humayun Mausoleum, das Grabmal des Großmoguls Nasiruddin Muhammad Humayun. Zudem fahren Sie am imposanten India Gate, am Parlamentsgebäude und am Rastrapathi Bhawan, der Residenz des Präsidenten vorbei. (A)
3. Tag

Delhi - Mandawa

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Mandawa.
Mandawa besitzt 92 überreich mit Mustern und Bildern verzierte Kaufmannshäuser, auch Havelis genannt. Der dort befindliche 1850 erbaute Harlakha-Brunnen ist immer noch in Gebrauch. Den Mittelpunkt der Stadt, durch den früher die alte Seidenstraße verlief, bildet das inzwischen zum Hotel umgebaute Fort. Die Gemeinde besteht aus einer großen Gemeinschaft von Händlern, die sich hier angesiedelt haben.
Bei Ihrem Spaziergang durch die Märchenbuchstadt bestaunen Sie die bunten Fresken mit einer Vielzahl an Themen, die von religiös bis erotisch reichen. Jedes Haus ist mit aufwändigen Wandmalereien geschmückt.


Tageskilometer: ca. 270km / 5,5h (F/A)
4. Tag

Mandawa – Bikaner

Heute fahren Sie nach Bikaner, wo Sie am Nachmittag das Junagarh Fort besichtigen werden, das mit seinem üppig dekorierten Inneren eines der interessantesten Forts in Rajasthan. Das 1588 von Raja Rai Singh erbaute Fort ist insofern ungewöhnlich, als es eines der wenigen wichtigen Forts von Rajasthan ist, das nicht auf einem Hügel erbaut wurde. Vielmehr wurde es in einer Wüstenebene erbaut. Seine robusten Sandsteinbastionen und zierlichen Pavillons und Balkone heben sich vom Himmel ab.

Anschließend besuchen Sie die Kamel- Forschungs- und Aufzuchtstation, ein einzigartiges Institut in Indien.

Am Abend sind Sie bei einer typischen Marwadi Familie eingeladen und genießen ein traditionelles Marwadi Abendessen mit der Familie.

 

Tageskilometer: ca. 190km/5 Stunden (F/A)
5. Tag

Bikaner - Jodhpur

Nach Ihrer Fahrt nach Jodphur erkunden Sie das Mehrangarh Fort, das an den Geist der Rathores, des regierenden Rajput-Clans, erinnert. Sie besichtigen die verschiedenen Paläste, in denen  Schätze der Königsfamilie ausgestellt sind. Nördlich von Fort Meherangarh und mit diesem durch eine Straße verbunden, befindet sich Jaswant Thanda, ein mit Säulen versehenes Marmordenkmal für den beliebten Regenten Jaswant Singh II (1878 – 95)
Am Abend unternehmen Sie eine Tuk Tuk-Fahrt durch die “Blaue Stadt” Jodphur und erfahren mehr über das Setrawa-Hilfsprojekt, das Frauen im ländlichen Raum unterstützt.

Tageskilometer: ca. 330km/6 Stunden (F/A)
6. Tag

Jodhpur – Ranakpur - Udaipur

Auf Ihrem Weg nach Udaipur besuchen Sie zunächst den “Motorrad-Tempel”. Om Banna ist ein Schrein, der einer Gottheit in Form eines Motorrads gewidmet ist. Om Banna reiste am 2. Dezember 1991 von Pali nach Chotila, als er die Kontrolle über sein Motorrad verlor und auf einen Baum schlug: Om Banna wurde sofort getötet, sein Motorrad ist in einen nahe gelegenen Graben fallen. Am Morgen nach dem Unfall brachte die örtliche Polizei das Motorrad zur Polizeiwache. Am nächsten Tag soll es von der Station verschwunden sein und wurde am Unfallort gefunden. So passierte es auch in den darauffolgenden Nächten. Die Legende besagt, dass das Motorrad immer wieder in denselben Graben zurückkehrte. Die Nachricht von dem Wundermotorrad verbreitete sich in den umliegenden Dörfern und später bauten sie einen Tempel, um es anzubeten. Dieser Tempel ist bekannt als "Bullet Baba's Temple". Man glaubt, dass Om Bannas Geist verzweifelten Reisenden hilft. Im Anschluss fahren Sie weiter zum Ranakpur Jain Tempel. Am Fuß der Aravalli Berge liegt der größte und einer der schönsten Jain Tempel Indiens. Insgesamt 1444 reich verzierte Marmorsäulen tragen das Dach des Tempels, und 72 Schreine schmücken das Innere.
Weiterfahrt nach Udaipur. Unterwegs besichtigen Sie auch die Bewässerungstechnik des persischen Rades, die noch immer in den Dörfern praktiziert wird.

Tageskilometer: ca. 275km/6,5 Stunden (F/A)
7. Tag

Udaipur

Der heutige Tag ist ganz der Stadt Udaipur gewidmet. Unter anderem besuchen Sie Sahelion-ki-Bari, den Frauengarten mit seinen zahlreichen Springbrunnen und fein ausgefeilten Kunstwerken. Der Höhepunkt Udaipurs ist der definitive der Besuch des Stadtpalasts. Ein Teil des verwinkelten Gebäudekomplexes ist als Museum für das Publikum zugänglich, ein anderer dient dem amtierenden Oberhaupt der Mewar als Residenz, ein weiterer beherbergt mittlerweile ein Luxushotel. Sie werden auch den Jagdish Tempel aus dem 16. Jahrhundert besuchen, der größte und prächtigste Tempel in Udaipur.

Am Abend genießen Sie eine gemeinsame Bootsfahrt auf dem Pichola See. Im Anschluss daran erhalten Sie eine Einführung in die klassische indische Musik. Sie besuchen das Haus von Pandit Ram Krishna Bose, einem Meister der Sitar, Santoor und Tabla. (F/A)
8. Tag

Udaipur – Jaipur

Auf Ihrer Fahrt nach Jaipur halten Sie in Chittorgarh, wo sich das Chittor Fort befindet, der größte Festungskomplex Indiens und ein faszinierender Ort zum Erkunden. Es erhebt sich wie eine riesige Felseninsel, fast 6 km lang und von allen Seiten von 150m Klippen umgeben. Die eindrucksvolle  Festung rühmt sich mit gut gestalteten Palästen, prächtigen Kenotaphen und riesigen Türmen.
Bei Ankunft in Jaipur Check in im Hotel.

Tageskilometer: 420km/6,5h (F/A)
9. Tag

Jaipur

Per Jeep fahren Sie hinauf zum Amber Fort. Diese mächtige Festung aus dem 16. Jahrhundert beeindruckt Besucher mit einer Mischung aus Hindu- und Mogularchitektur, prächtigen Sälen, Innenhöfen und einem wunderschönen Ausblick.

Nach dem Besuch halten Sie beim eleganten Hawa Mahal, auch Palast der Winde genannt. Sie fahren weiter nach Jantar Mantar, einer Sternwarte, die Sawai Jai Singh ll im 18. Jahrhundert erbaute. Zudem besuchen Sie den Stadtpalast Jaipurs mit einem der schönsten monumentalen Eingänge.

Am Abend besuchen Sie eine Bollywood-Film-Vorführung im berühmten Raj-Mandir-Kino. Dieses Kino mit über 1.200 Sitzplätzen und seiner Art-déco-Lobby hat schon viele Premieren der Indischen Filmindustrie gefeiert. (F/A)
10. Tag

Jaipur – Ranthambore Nationalpark

Ihre Reise führt Sie weiter in den Ranthambore Nationalpark. Ranthambore war einst das Jagdgebiet des Maharadschas von Jaipur. Später wurde es 1955 zum Jagdschutzgebiet erklärt, bevor es 1980 zum Nationalpark wurde. Ranthambore ist weltweit am besten dazu geeignet, um Tiger in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt mit dem Jeep, um mit etwas Glück einen Bengaltiger vor die LInse zu bekommen. Neben den Tigern sind auch zahlreiche weitere Tiere wie Leoparden, Hirsche, Lippenbären Wildschweine uvm. im Nationalpark ansässig.

Tageskilometer: ca. 240km/5h (F/M/A)
11. Tag

Ranthambore – Agra

Sie fahren heute nach Agra, um dort das weltberühmte Taj Mahal (UNSECO-Weltkulturerbe) zu bestaunen. Der Großmogul Shah Jahan ließ dieses 58m hohe und 56m breite Mausoleum zum Gedenken an seine 1631 verstorbene Hauptfrau Mumtaz Mahal auf einer 100 x 100 m großen Marmorplattform durch 20.000 Handwerker in 22jähriger Bauzeit errichten. Persische Architektur und indische Baukunst gehen hier eine harmonische Verbindung ein. Um das von vier minarettartigen Türmen eingerahmte Mausoleum aus weißem Marmor wurde ein 18 ha großer Garten mit einem länglichen Wasserbecken angelegt.

Wenn es die Zeit erlaubt besuchen Sie im Anschluss noch Agra Fort.

Tageskilometer: ca. 240km/6h (F/A)
12. Tag

Agra – Jhansi – Orchha - Khajuraho

Sie reisen heute bequem per Zug von Agra nach Jhansi. Von dort fahren Sie mit dem Bus nach Orchha, wo sich eindrucksvolle Paläste und Tempel aus dem 16. und 17. Jahrhundert befinden.
Nach Ihrer Weiterfahrt nach Khajurajo besichtigen Sie die dortigen imposanten Tempelanlagen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die Tempel aus dem 10. – 12. Jahrhundert wurden erst 1819 wiederentdeckt und sind ein bedeutsames Bespiel indo-arischer Architektur. Im Inneren sowie am Äußeren der Tempel befinden sich kunstvolle Steinmetz-Verzierungen. Diese zeigen meist Liebespaare die sich zärtlich umarmen, himmlische Nymphen, erotische Szenen und natürlich Gottheiten.

Tageskilometer: ca. 180km/4h (F/A)
13. Tag

Khajuraho – Varanasi

Heute Nachmittag fliegen Sie von Khajuraho in die Ewige Stadt Varanasi.
Am Abend tauchen Sie während einer Ganges-Bootsfahrt in die Mysthik dieses Ortes ein, der als eine der heiligsten Hindu-Städte gleichzeitig auch als eine der ältesten Städte der Welt gilt. (F/A)
14. Tag

Varanasi

Erleben Sie eine unvergessliche Erfahrung bei einer Ganges-Bootsfahrt zum Sonnenaufgang. Tausende von Gläubigen kommen täglich am Morgen an die Ufer, um zu baden und zu beten, während sich im Hintergrund Tempel und Paläste aus dem Wasser erheben.
 Anschließend unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Varanasi und besuchen das Bharat Kala Bhavan Museum, das innerhalb des weitläufigen Areals der Benares Hindu University liegt. Seine herausragende Sammlung von Skulpturen, Gemälden und Textilien begann mit der Privatsammlung des erleuchteten Rai Krishnadasa. Die Skulpturensammlung umfasst Terrakotta- und Ton-Objekte, Stein-, Bronze- sowie Gussmetallobjekte .

Am Nachmittag fahren Sie nach Sarnath. Nachdem Buddha seine Erleuchtung in Bodhgaya fand, hielt der „Erwachte“ in Sarnath seine erste Predigt. Im Sarnath-Museum erfahren Sie noch mehr über den Ursprung des Buddhismus.

Am Abend erleben Sie eine Aarti Zeremonie. Dieses hinduistische Ritual findet allabendlich am Ufer des Ganges statt. Priester und Pilger beten jede Nacht zu Mutter Ganga. Es werden Lieder gesungen, Lampen und Fackeln entzündet und kleine mit Blumen gefüllte Schalen ins Wasser gesetzt. Lassen Sie die mystische und magische Atmosphäre auf sich wirken. (F/A)
15. Tag

Varanasi – Delhi

Erkunden Sie Varanasi am Vormittag noch auf eigene Faust, bevor Sie am Nachmittag wieder zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Indien-Rundreise nach Delhi fliegen. (F/A)
16. Tag

Delhi

Heute zeigt Ihnen Ihr Stadtführer die Highlights von Alt-Delhi. Sie besichtigen die Jama Moschee, eine der größten Moscheen Asiens. Anschließend fahren Sie am Roten Fort vorbei und besichtigen Raj Ghat, eine Gedenkstätte für Mahatma Gandhi. Beim Spaziergang durch die Gassen des alten Delhi und einer Rikschafahrt erhalten Sie authentische Einblicke in das Leben der Einheimischen.

Zum Abschluss dieser beeindruckenden Indien Rundreise genießen Sie heute eine private Abendführung durch den wundervollen Akshardham Tempel. (F/A)
17. Tag

Delhi - Wien

Genießen Sie am Vormittag noch die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und lassen Sie die eindrucksvollen Tage Revue passieren, bevor es gegen Mittag zum Flughafen geht. Nachmittags fliegen Sie direkt mit Air India zurück von Delhi nach Wien, wo Sie am frühen Abend landen werden. (F)
Enthaltene Leistungen
Direktflüge mit Air India ab/bis Wien nach Delhi
Inlandsflüge Khajuraho – Varanasi und Varanasi - Delhi
15 Übernachtungen in Hotels der gehobenen Mittelklasse, Heritage- und Boutiquehotels lt. Programm
Halbpension mit Frühstück und Abendessen, davon 1 Abendessen bei einer Marwari-Familie
Alle Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseverlauf
Jeep-Safari im Ranthambore Nationalpark
Alle Transfers im klimatisierten Bus
Zugfahrt von Agra nach Jhansi im klimatisierten Waggon
Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung
1 DuMont Reise-Handbuch Indien, Der Norden pro Zimmer
Nicht enthaltene Leistungen
Visum für Indien (dzt. USD 25,00 pro Person)
Getränke sowie nicht genannte Mahlzeiten
Trinkgelder
   
TERMIN
Preis
Plätze
07.02.2020 - 23.02.2020
Plätze
ab 3370 €

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Wir beraten Sie gerne!
Telefon: +43 (0) 800 560 080
E-Mail: service@reisethek.at
07.02.20 – 23.02.20
= Buchen
= Anfragen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema