Nach oben
Startseite>Darwins Paradies mit der Silver Origin, Ecuador & Galapagos der Extraklasse
Ecuador Darwins Paradies mit der Silver Origin, Ecuador & Galapagos der Extraklasse 16 Tage ab 9690 €
Übersicht
Details
Leistungen
Termine & Preise

Darwins Paradies mit der Silver Origin, Ecuador & Galapagos der Extraklasse

Wie überwältigend eine Reise sein kann, zeigt Ihnen dieses Land - Ecuador! Auf dieser Kombinations-Reise erleben Sie atemberaubende Naturkulissen, eine einzigartige Tierwelt sowie farbenfrohe Märkte und die prachtvolle Kolonialstadt Quito.
Ihr Kreuzfahrtschiff Silver Origin ist das allererste speziell auf ein Reiseziel ausgerichtete Schiff und zugleich das umweltbewussteste, das je von Silversea gebaut wurde. Es bietet Erlebnisreisen zu den Galapagos-Inseln auf höchstem Niveau. Ein Team ecuadorianischer Experten als Reiseführer, das höchste Crew-zu-Gast-Verhältnis auf den Galapagos-Inseln überhaupt, acht Zodiacs sowie flexible und anpassungsfähige Mehrzweckbereiche, die besten Voraussetzungen für eine außergewöhnliche Reise. Mit Horizon Balconies, einer Unterbringung nur in Suiten, einem Butler-Service, raffinierten Einrichtungen, einem interaktiven Basecamp und einer ecuadorianisch inspirierten Küche wurde nicht einmal das kleinste Detail auf der Silver Origin dem Zufall überlassen.
Zimmer / Suiten auf Anfrage buchbar!
Doppelzimmer, Classic Veranda Suite € 9.690,- pro Person
Doppelzimmer, Superior Veranda Suite € 10.590,- pro Person
Doppelzimmer, Deluxe Veranda Suite € 10.990,- pro Person

Einzelbelegung auf Anfrage.
Nähere Details finden Sie unter "Reise als PDF"


Schiffsbeschreibung
:
Silver Origin: Mehr Informationen 

 
Unterkünfte während der Rundreise:

1 Nacht in Puembo: Hosteria Rincon de Puembo
Mehr Information

1 Nacht in Papallacta: Termas de Papallacta
Mehr Information 

1 Nacht in Cotacachi: La Mirage Garden Hotel & Spa

1 Nacht in Mindo: Kapari Lodge
Mehr Information 

1 Nacht im Cotopaxi Nationalpark: Hacienda La Cienega
Mehr Information 

2 Nächte in Quito: JW Marriott Hotel Quito
Mehr Information
Quito © iStock
Quito © Fotolia
Cuicocha Lagune © shutterstock
Otavalo © shutterstock
Nebelwald bei Mindo © shutterstock
Cotopaxi Nationalpark © shutterstock
Cotopaxi Nationalpark - Hacienda La Cienega © REISETHEK
© iStock
Ihre Reiseroute © REISETHEK
Galapagos Schildkröte © shutterstock
Fregattvögel © shutterstock
Kondor © iStock
Galapagos Leguan © shutterstock
Seehund © Fotolia
Seelöwe © shutterstock
Kolibri © shutterstock
Galapagos © Fotolia
Cotacachi - La Mirage Garden Hotel & Spa © REISETHEK
Silver Origin © REISETHEK
Silver Origin - Lounge © REISETHEK
Silver Origin - Lounge © REISETHEK
Silver Origin - Lounge © REISETHEK
Silver Origin - Restaurant © REISETHEK
Silver Origin - Deluxe Veranda Suite © REISETHEK
Silver Origin - Superior Veranda Suite © REISETHEK
Quito © iStock
Quito © Fotolia
Cuicocha Lagune © shutterstock
Otavalo © shutterstock
Nebelwald bei Mindo © shutterstock
Cotopaxi Nationalpark © shutterstock
Cotopaxi Nationalpark - Hacienda La Cienega © REISETHEK
© iStock
Ihre Reiseroute © REISETHEK
Galapagos Schildkröte © shutterstock
Fregattvögel © shutterstock
Kondor © iStock
Galapagos Leguan © shutterstock
Seehund © Fotolia
Seelöwe © shutterstock
Kolibri © shutterstock
Galapagos © Fotolia
Cotacachi - La Mirage Garden Hotel & Spa © REISETHEK
Silver Origin © REISETHEK
Silver Origin - Lounge © REISETHEK
Silver Origin - Lounge © REISETHEK
Silver Origin - Lounge © REISETHEK
Silver Origin - Restaurant © REISETHEK
Silver Origin - Deluxe Veranda Suite © REISETHEK
Silver Origin - Superior Veranda Suite © REISETHEK
Highlights
Spezielles Luxus-Kreuzfahrtschiff für die Galapagos-Inseln
Neues und besonders umweltbewusstes Silversea Schiff (Baujahr 2020)
Exklusive Suiten mit Horizon Balconies (Kat. Superior & Deluxe Veranda)
Butler-Service und gehobene ecuadorianisch inspirierte Küche
Ecuadorianische Experten als Reiseführer und interaktives Basecamp
Fachkundige Lektoren und einzigartige Zodiac-Touren mit Expeditionsteam
Kombination mit Ecuador Rundreise in Haciendas und Herrenhäusern
Zusatzinformationen
Österreichische Staatsbürger benötigen einen bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Mehr Informationen
Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise gesonderte Stornobedingungen gelten:
Bis 121 Tage vor Reiseantritt: 10%
120 – 91 Tage vor Reiseantritt. 15%
90 – 61 Tage vor Reiseantritt: 50%
60 – 31 Tage vor Reiseantritt: 75%
30 – 0 Tage vor Reiseantritt: 100%
Programmhinweise
Die Mindestteilnehmerzahl für die Rundreise beträgt 8 Reisende. Die Columbus Reisen GmbH behält sich vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 60 Tage vor Reiseantritt abzusagen.
Maximalteilnehmerzahl für die Rundreise: 16 Personen
---
Voraussichtlichen Flugzeiten mit KLM:
07.11.20 KL1838 Wien – Amsterdam 06.55 – 09.00 Uhr (Flugdauer: 02:05 h)
07.11.20 KL751 Amsterdam – Quito 10.15 – 16.15 Uhr (Flugdauer: 12:00 h)
21.11.20 KL751 Guayaquil – Amsterdam 19.55 – 13.20 Uhr (Flugdauer: 11:25 h)
22.11.20 KL1874 Amsterdam – Wien 14.25 – 16.10 Uhr (Flugdauer: 02:15 h)
Klasse: Economy, Freigepäck: 20kg
Flugzeitenänderung im Rahmen der Fluggastrechteverordnung, des Pauschalreisegesetzes und der Rechtssprechung ausdrücklich vorbehalten.
---
Business Class Flüge sowie Einzelbelegung sind auf Anfrage buchbar.
---
Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogramms nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
Hotel- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen sowie Hinweise zum Datenschutz in der Rubrik „Rechtliches“.
 
1. Tag

Anreise

Sie fliegen heute von Wien über Amsterdam nach Quito, wo Sie am späten Nachmittag landen. Nach Ihrer Ankunft empfängt Sie Ihre Reiseleitung und bringt Sie in die Hosteria Rincon de Puembo, eine “Hoteloase” in Kolonialarchitektur inmitten grüner Gärten, wo Sie Ihr Willkommens-Abendessen genießen. (A)
2. Tag

Puembo – Antisana Naturreservat – Papallacta

Ihr heutiges Tagesziel Papallacta liegt am Fuße des Antisana-Vulkans und beherbergt das „höchstgelegene Spa der Welt“  auf ca. 3.300m. Das kleine Dorf ist berühmt für seine Thermalquellen, die von schwefelhaltigem, heißem Wasser sowie von kristallklarem, kaltem Wasser gespeist werden. Auf dem Weg halten Sie im Antisana Natureservat und unternehmen eine kurze Wanderung durch Polylepis-Wald. Mit etwas Glück lassen sich im Antisana Reservat frei lebende Kondore beobachten.
Nach Ihrer Ankunft in Papallacta können Sie sich in den Thermalquellen entspannen. (F/A)
3. Tag

Papallacta – Peguche – Ciucocha – Cotacachi

Sie setzen Ihre Reise entlang der Panamericana Richtung Norden in die Provinz Imbabura fort. Dort besuchen Sie das Weberdorf Peguche mit den Peguche Wasserfällen und können lokalen Familien beim traditionellen Textil-Handwerk und der Herstellung von Musikinstrumenten über die Schulter schauen.
Anschließend unternehmen Sie eine kurze Wanderung zu einem Aussichtspunkt der Cuicocha Lagune, ein malerischer Kratersee unterhalb des Cotacachi Vulkans. Die beiden Inseln und die intensive Farbe des Sees machen diesen Ort einzigartig. Sie übernachten heute im La Mirage Garden Hotel & Spa. Das 5* Hotel erwartet Sie auf dem Grundstück einer 200 Jahre alten Andenhacienda und ist von duftenden Blumengärten und einem malerischen Seerosenteich umgeben. (F/A)
4. Tag

Otavalo Markt – Cayambe – Mindo

Heute steht der berühmte Indio-Markt von Otavalo auf dem Programm. Die allgegenwärtige Webkunst hat Otavalo zu einer der wohlhabendsten Gegenden Ecuadors gemacht. Stöbern Sie zwischen bunten Schals, Ponchos, Silberschmuck, Lederwaren und allerlei kleinen Handarbeiten, bevor es nach Cayambe weitergeht. Die äquatornahe Stadt Cayambe im ecuadorianischen Hochland auf fast 3000 Metern hat sich mit seinen einzigartigen Lichtverhältnissen, gemäßigten Temperaturen und fruchtbaren Böden zur ecuadorianischen Hauptstadt der Rosen entwickelt. Es heißt, dass die Rosen nirgends auf der Welt schöner, bunter und kräftiger gedeihen als hier. Rosen aus Ecuador gelten als qualitativ besonders hochwertig und gehören zu den wichtigsten Exportprodukten Ecuadors. Nach dem Besuch einer Rosenfarm fahren Sie weiter nach Mindo, inmitten eines subtropischen Naturschutzgebietes gelegen. Der Nebelwald ist Heimat für unzählige Vogel-, Schmetterling- und Pflanzenarten und damit ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Sie übernachten in der Kapari Lodge inmitten eines Hochwaldes gelegen. (F/A)
5. Tag

Nebelwald – Choco Reservat – Cotopaxi Nationalpark

Kein Vogel ist kleiner und leichter, kein Herz schlägt höher – Kolibris sind die absoluten Überflieger. Begegnen Sie diesen schillernden Vögeln auf Ihrem Rundgang durch Nebel- und Regenwald. Im Anschluss setzen Sie Ihre Reise Richtung Süden auf der sogenannten Vulkanstraße fort. Sie checken heute in der Hacienda La Cienega in der Nähe des Cotopaxi Nationalparks ein, deren Gastfreundschaft bereits Alexander von Humboldt zu schätzen wusste. (F/A)
6. Tag

Cotopaxi Nationalpark – Quito

Heute steht der Besuch des Cotopaxi Nationalparks am Fuße eines der weltweit höchst gelegenen aktiven Vulkanes - mit 5897m - auf dem Programm. Wandern Sie auf den Spuren Humboldts und entdecken Sie die Schönheit der Limpiopungo Lagune. Auf Ihrer Rückfahrt nach Quito halten Sie beim Saquisili Wochenmarkt. Immer donnerstags machen sich indigene Stämme aus allen Landesteilen auf, um in Saquisili ihre Waren zu handeln. Die sonst eher verschlafene Stadt wird an diesem Tag zu einem einzigen großen Marktplatz.
Am Nachmittag fahren Sie weiter in die höchstgelegene Hauptstadt der Welt - nach Quito. Die koloniale Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und begeistert mit prunkvollen Kirchen, charmanten Plätzen und malerischen Gassen. Sie checken heute ins JW Marriott Hotel Quito ein. (F)
7. Tag

Quito

Entdecken Sie Quito auf eigene Faust und beobachten Sie das Treiben der Stadt von einem der zahlreichen Cafés aus. Am Abend erwartet Sie eine Stadtrundfahrt durch das pompös beleuchtete Quito. (F)
8. Tag

Quito – Baltra/Galapagos – Einschiffung Silver Origin – Daphne Major

Sie fliegen heute von Quito nach Baltra/Galapagos, wo Sie an Bord Ihres Luxus-Kreuzfahrtschiffes Silver Origin gehen.
Ihr erstes Kreuzfahrtziel ist Daphne Major, eine kleine vulkanische Insel die aus einem 120m hohen Tuffring besteht. Der Zutritt auf die Insel ist streng reglementiert und nur Wissenschaftlern erlaubt. Daher wird es ein besonderes Erlebnis bei der Umrundung mit Ihrem speziell für Galapagos gebauten Schiff u. a. Blaufußtölpel, Fregattvögel, Pelikane und Schwalbenschwanzmöwen zu beobachten. (F/M/A)
9. Tag

Darwin Bay/Genovesa – Prince Philips Steps/Genovesa

Bei Genovesa Island legt das Schiff in der Darwin Bay an, einem alten Vulkankrater, der heute vom Meer überflutet ist.  Die Zodiacs landen an einem malerischen Sandstrand, wo oft Seelöwen auf dem feinen, weißen Sand ruhen. Bei Erkundungen entlang der Küste können Sie Meeresleguane entdecken, die wie prähistorische Dinosaurier in Miniaturform aussehen. Am Weg ins Inselinnere stoßen Sie auf Seevögel aller Arten, die in der Vegetation nisten. In der Darwin Bay haben Sie auch die Möglichkeit zu Schnorcheln und große Schwärme von Riff-Fischen sowie bunten Seesternen zu beobachten.
Von der Darwin-Bucht aus erreichen Sie ein Gebiet, das als El Barranco oder die "Prinz-Philipp-Stufen" bekannt ist. Ein kurzer Aufstieg über die Steintreppe bringt Sie auf die Hochebene der Insel. Von hier aus führt ein kleiner Pfad auf flachem Boden an Rotfußtölpeln, Fregattvögeln, Galapagos-Spottvögeln, Nasca-Tölpeln und Darwin-Finken vorbei. Der Höhepunkt ist jedoch die Ankunft auf der Luvseite der Insel, wo Hunderte von Sturmschwalben herumfliegen. Neben den Sturmvögeln können Sie hier auch die Sumpfohr-Eule bei der Jagd sehen. (F/M/A)
10. Tag

North Seymour – Sullivan Bay/Santiago

Die Landung auf der Insel North Seymour erfolgt auf schwarzem Lavagestein. Nach einem kurzen Aufstieg gelangen Sie auf das flache Plateau der Insel, wo eine Reihe von Seelöwen mit ihren Welpen zu beobachten sind und Fregattvögel nisten. Auf der trockenen Insel ist der Feigenkaktus vorherrschend, der von den hier zahlreich vorkommenden gelben Landleguanen bevorzugt wird. Das hügelige vulkanische Gelände ist Heimat für Prachtfregattvögel, die ihre leuchtend roten Säcke aufblähen, in der Hoffnung, die darüber fliegenden Weibchen zu beeindrucken. Beim Schnorcheln können Schwärme von bunten kreolischen Lippfischen und Papageienfische beobachtet werden.
Die Lavafelder der Sullivan-Bucht auf der Insel Santiago erinnern die Besucher unweigerlich an die Mondoberfläche. Während die leuchtend roten Krabben die schwarze Vulkanküste entlang huschen, erfahren Sie von Ihrem Guide mehr über die Entstehung der Insel. Nach der Wanderung über das felsige Gelände können Sie am Sandstrand die Gelegenheit zum Schwimmen und Schnorcheln nützen. (F/M/A)
11. Tag

Rábida – Santa Cruz/El Eden

Die Insel Rabida mit ihren schroffen roten Klippen ist einer der exotischsten Flecken der Erde. Sie landen mit den Zodiacs auf dunkelrotem, eisenerzfarbenem Sand, wo sich Geisterkrabben und Seelöwenwelpen tummeln. Weiter landeinwärts weicht der rostige Sand einer strauchartigen Küstenvegetation, die von Kaktusfeigen dominiert wird. Beobachten Sie Kaktusfinken, Darwinfinken und Lavaeidechsen auf Ihrer Suche nach Nahrung. Schnorchler können Seeigel, leuchtend rote Seesterne, eine Fülle von Rifffischen und vielleicht sogar Riffhaie beobachten.
Etwas außerhalb von Santa Cruz bietet die Insel Eden einen dichten Mangrovenwald an der Küste, der auf schwarzen Vulkanfelsen wächst, die mit hohen Kaktusfeigen gespickt sind. Eden ist ein kleiner, erodierter Tuffkegel eines alten Vulkans und ein hervorragendes Beispiel für die einzigartige Geologie der Galapagos-Inseln. Die flachen Gewässer um die Insel sind ideal, um grüne Meeresschildkröten, Riffhaie, Adlerrochen, Seelöwen, Meeresleguane und Sally-Leichtfußkrebse zu beobachten. Erkunden Sie die Insel mit dem Zodiac oder Kajak und beobachten Sie Pelikane beim Fliegen und Tauchen, um ihre Beute aufzusammeln, während die Blaufußtölpel wie Torpedos ins Wasser eindringen, um kleine Fische aufzuspießen. Auch Blaureiher waten in den Untiefen und spiegeln sich im Wasser, ein perfektes Fotomotiv. (F/M/A)
12. Tag

San Cristobal/Galapguera – Punta Pitt/San Cristobal

Die Riesenschildkröten sind das Symbol der Galapagos-Inseln. Um diese uralten Tiere hautnah zu erleben, bringen Sie Zodiacs an Land, wo es weiter in die hübsche kleine Stadt Puerto Baquerizo Moreno geht. Von hier aus machen Sie sich mit dem Bus auf den Weg zum Galapaguera Cerro Colorado-Schildkrötenreservat im Hochland der Insel. Zurück in der Stadt haben Sie Zeit, um durch die Geschäfte zu schlendern oder die Seelöwen zu fotografieren, die sich auf den Booten der Inselbewohner ausruhen, unter Parkbänken faulenzen oder auf den Felsen liegen.
An der Nordküste der Insel San Cristobal liegt eine Halbinsel, die als Punta Pitt bekannt ist. Die Spitze besteht aus zwei zusammengeschlossenen Vulkanen und ist viel jünger als der Rest der Insel. Von einem Sandstrand spazieren Sie auf einem gewundenen roten Kiesweg, der durch schwarze Basaltlava-Felsen und zwischen zerklüfteten Gipfeln verläuft. Oben haben Sie einen wunderbaren Blick auf das saphirblaue Meer. (F/M/A)
13. Tag

Gardner Bay/ Española – Punta Suarez/ Española

Die Gardner Bay ist ein wunderbar geschütztes Areal am Ostufer der Insel Española. Sie besticht durch einen der schönsten Strände auf Galapagos, mit herrlich weißem Sand. An keinem Ort auf dem Archipel kann man sich besser zurücklehnen, entspannen und die Wunder der Tierwelt um sich herum genießen.
Die Gardner Bay ist auch die Heimat einer großen Kolonie von Galapagos-Seelöwen. Neben den lebenslustigen Seelöwen gibt es hier auch Galapagos-Spottdrosseln.
Auch die grüne Meeresschildkröte kann man hier oft im Flachwasser sehen. Diese und die große Vielfalt bunter Rifffische machen die Gardner Bay zu einem großartigen Ort zum Schwimmen und Schnorcheln.
Punta Suárez liegt an der Westspitze von Española. Die steilen Klippen bieten eine hervorragende Thermik für Seevögel, und Sie können Schwalbenschwanz-Möwen, Nasca-Tölpel und Blaufußtölpel beobachten. Der größte Seevogel, der auf den Galapagos-Inseln nistet, ist der Galapagos-Albatros. Diese Meereswanderer sind hier saisonal von April bis Dezember zu sehen, wenn sich die Paare auf Española wiedervereinigen und eine aufwändige Paarbildung durchlaufen. Auch Spottvögel, Tauben und gelegentlich Galapagos-Falken sind hier zu sehen, ebenso wie Seelöwen und farbenprächtige Meeresleguane. (F/M/A)
14. Tag

Charles Darwin Forschungsstation/Santa Cruz – South Plaza

Ihr Schiff wird heute vor Puerto Ayora, Santa Cruz, ankern, wo sich die angesehene Charles Darwin-Forschungsstation befindet. Die Station beherbergt auch das Fausto Llerena-Zuchtzentrum für Riesenschildkröten und Landleguane, wo Sie die Zucht- und Auswilderungsprogramme des Zentrums erklärt bekommen. Um den Aufenthalt in Puerto Ayora abzurunden, genießen Sie die Freizeit in der Stadt mit charmanten Kunstgalerien und Cafés.
South Plaza ist eine ruhige Insel in der Nähe der Ostküste von Santa Cruz. Diese kleine Insel ist mit riesigen Feigenkakteen bewachsen und beherbergt eine große Brutkolonie von Schwalbenschwanz-Möwen sowie Meeresleguanen und Seelöwen. An den Ufern der Insel drängen sich Seevögel, darunter Blaufußtölpel, Nasca-Tölpel, Braunpelikane, Fregattvögel und auffallend gelbe Landleguane. (F/M/A)
15. Tag

San Cristobal – Guayaquil - Rückflug nach Wien

San Cristobal liegt im Osten des Archipels und ist eine der ältesten Inseln der Gruppe. Etwa 6.000 Menschen leben hier, die ihren Lebensunterhalt vom Tourismus, Fischfang, in Regierungsbüros oder von den reichen vulkanischen Böden verdienen, wobei im Hochland nur wenig Landwirtschaft betrieben wird. Puerto Baquerizo Moreno an der südwestlichen Spitze der Insel ist die Hauptstadt der Galapagos-Inseln. Eine Statue von Charles Darwin ziert den Hafen und markiert einen der ersten Orte, an dem er wahrscheinlich in den 1830er Jahren an Land ging.
Ankunft in San Cristobal und Ausschiffung. Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen via Guayaquil zurück nach Wien. (F)
16. Tag

22.11.20, Tag 16: Ankunft

Am Nachmittag landen Sie wieder in Wien. (F)
Enthaltene Leistungen
Flüge mit KLM ab/bis Wien via Amsterdam nach Quito, retour von Guayaquil via Amsterdam
Flüge Quito – Baltra, San Cristobal - Guayaquil
5 Übernachtungen in ausgewählten Haciendas und Herrenhäusern inkl. Halbpension mit Frühstück und Abendessen während der Ecuador-Rundreise
2 Übernachtungen im 5* JW Marriott Hotel Quito inkl. Frühstück vor der Kreuzfahrt
„Quito by Night“- Tour
7 Übernachtungen an Bord der Silver Origin All Inclusive
Auswahl an Restaurants, abwechslungsreiche Küche, freie Platzwahl
Getränke in der Suite und auf dem gesamten Schiff – Champagner, auserlesene Weine und hochwertige Spirituosen
Essen in der Suite und 24-Stunden Zimmerservice
Geführte Zodiac-, Land- und Seetouren sowie Aktivitäten unter der Leitung des Expeditions-Teams
Fachkundige Lektoren und/oder Kreuzfahrtberater
Persönlicher Butler-Service für alle Suiten
Individueller Service – nahezu ein Crewmitglied pro Gast
Gehobene Unterhaltung an Bord
Sämtliche Trinkgelder an Bord
Nationalparkgebühr für Galapagos und Transitkarte
Alle Transfers, Besichtigungen und Eintritte lt. Reiseverlauf
Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
Englischsprachige Bordbetreuung während der Kreuzfahrt
1 DuMont Reise-Handbuch Ecuador & Galapagos-Inseln pro Zimmer
Nicht enthaltene Leistungen
Trinkgelder während der Rundreise
Persönliche Ausgaben, Mahlzeiten & Getränke die nicht im Reiseverlauf erwähnt sind wie einige Champagnersorten, Premium-Weine und Spirituosen
   
TERMIN
Preis
Plätze
07.11.2020 - 22.11.2020
Plätze
ab 9690 €

= Reise buchbar
= Nur noch wenige freie Plätze
= Nicht mehr buchbar
Wir beraten Sie gerne!
Telefon: +43 (0) 800 560 080
E-Mail: service@reisethek.at
07.11.20 – 22.11.20
= Buchen
= Anfragen

Ähnliche Reisen

Hier sehen Sie eine Auswahl ähnlicher Reisen zum Thema